Versteuerung der Pension in Österreich

Inhalt

+
-

Wenn folgend von Österreichern die Rede ist, sind damit alle Personen gemeint, die in Österreich ansässig sind. Somit auch Pensions- und Rentenbezieher aus Deutschland wenn Sie in Österreich wohnen.

Wie sind Pensionen in Österreich eingestuft

Entsprechend der meisten österreichischen DBAs sind Pensionen im Ansässigkeitsstat der Pension empfangenden Person zu besteuern.Was die Besteuerung der Sozialversicherungspensionen anbelangt sind in den DBAs von Österreich oftmals Sonderregelungen zu finden.

War zum Beispiel die Empfängerin/der Empfänger einer Pension im öffentlichen Dienst tätig, ist in den meisten Fällen der Staat, wo der Empfänger/die Empfängerin gearbeitet hat und somit die Pensionsansprüche herstammen, besteuerungsberechtigt. Es ist dann die Rede von dem so genannten Kassenstaat.

Progressionsvorbehalt & Steuervorschreibungen

Sie erhalten, basierend auf einer gesetzlichen Neuregelung ab dem Jahr 2005, Steuervorschreibungen. In Deutschland wurden diese Bezüge bis 2004 nicht besteuert. Abhängig vom Jahr, in dem der Renteneintritt erfolgte, werden diese Alterspensionen in Deutschland zum Teil besteuert.

 

Aufgrund des DBAs zwischen Österreich und Deutschland sind deutsche Rentenbezüge steuerbefreit.

Allerdings werden bei der Berechnung der Steuer die deutschen Rentenbezüge im Rahmen der Steuerberechnung für das weitere zu versteuernde Einkommen in Österreich berücksichtigt. In diesem Zusammenhang wird von einem Progressionsvorbehalt gesprochen.

Vorsicht beim Bezug kleiner Pensionen

Vorab sei gesagt,dass der folgende Antrag auch dann gestellt werden sollte, wenn Zweifel bestehen. Nachteile können nicht aus dem Antrag hervorgehen.
Das zuständige Finanzamt in Deutschland geht mit Blick auf den Wohnsitz in Österreich davon aus, dass in Deutschland lediglich die beschränkte Steuerpflicht besteht. Die Folge: Auch sehr kleine Pensionen (Renten) werden vom ersten Euro an versteuert. Mit der Beantragung der unbeschränkten Steuerpflicht in Deutschland wird ein steuerfreies Existenzminimum, ein so genannter Freibetrag, im Zusammenhang mit der Steuerberechnung berücksichtigt.
Unterliegen der deutschen Einkommenssteuer mindestens 90% der Einkünfte (weil in Österreich gelebt aber in Deutschland gearbeitet) oder überschreiten die Einkünfte in Österreich nicht den deutschen „Grundfreibetrag“ mit Steuerbefreiung, kann dieser Antrag unter Beifügung der Bescheinigung EU/EWR gestellt werden. Ob eine Option möglich ist überprüft das Finanzamt Neubrandenburg.

Welche Pensionsarten gibt es in Österreich

  • Alterspension bei Männern ab dem 65. und bei Frauen ab dem 60. Lebensjahr
  • Vorzeitige Alterspension bei langer Versicherungsdauer
  • Korridorspension ab dem 62 Lebensjahr wenn mindestens 37,5 Versicherungsjahre
    nachgewiesen werden können
  • Schwerarbeiterpension auf Antrag ab dem 60. Lebensjahr für Männer und Frauen
  • Berufsunfähigkeits-, Invaliditäts- und Erwerbsunfähigkeitspension

Steuerabzug auf Pensionen

– Keine Lohnsteuer ist bis 12.095 Euro p. a. zu zahlen
– Keine Lohnsteuer bei einem Alleinverdienerabsetzbetrag

Versteuerung von Sonderzahlungen

– Die Versteuerung erfolgt fix mit 6% nach Abzug der KV; 620 Euro bleiben auf jeden
Fall steuerfrei

Versteuerung bei mehreren Pensionen

– Die Versteuerung erfolgt gemeinsam

Verständigungsverfahren bei Doppelbesteuerung trotz Doppelbesteuerungsabkommen

Es gibt Situationen, in denen trotz DBA sowohl Österreich und das Ausland besteuern möchten. Meistens liegt die Ursache darin begründet, dass beide Staaten ein und denselben Sachverhalt vom Inhalt her und in seiner Grundlage unterschiedlich beurteilen.

Beispiel: Erfüllt eine von der Unternehmerin/dem Unternehmer im Ausland genutzte Einrichtung die Voraussetzungen einer Betriebsstätte. Auch wird der Begriff „DBA“ häufig unterschiedlich ausgelegt. Dies ist vor allem bei der Personalentsendung der Fall.

Für Personen mit österreichischer Steuerpflicht besteht in solchen Fällen die Möglichkeit, die Einleitung eines Verständigungsverfahrens beim Bundesministerium für Finanzen zu beantragen. Das Ministerium wird dann gemeinsam mit dem involvierten Ausland eine Lösung suchen, um die Doppelbesteuerung zu vermeiden.

Wann ist keine Unterstützung zu erwarten

Wer als steuerpflichtige Person dem Ausland gegenüber den Sachverhalt anders darstellt als dem österreichischen Finanzamt kann nicht mit Unterstützung durch das hier erwähnte Verständigungsverfahren rechnen. Dies gilt auch dann, wenn durch missbräuchliche Gestaltung Anlass für einen evtl. möglichen Steuerkonflikt gegeben sein kann.

Ansprechpartner in Deutschland:

Finanzamt Neubrandenburg (RiA)
Postfach 110140
17041 Neubrandenburg
Internet: www.finanzamt-rente-im-ausland.de

Steuerombudsmann in Österreich

Steuerombudsmann für Finanzen
Johannesgasse 5
1010 Wien
e-Mail: steuerombudsmann@bmf.gv.at

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.