Mobiles Internet Vergleich – Aktuelle Tarife 2021 in Österreich – Prepaid Karten & Telefonie

Prepaidkarten spielen in Österreich inzwischen eine sehr große Rolle. Zahlreiche Mobiltelefone werden mit ihnen ausgestattet.

Dabei werden wie Prepaid Karten längst nicht mehr nur zum Telefonieren eingesetzt, sondern auch immer häufiger zum Surfen und zur Nutzung des Internets. In den meisten Fällen ist es ohne Probleme möglich, dass die Prepaid Karten nicht nur in Österreich, sondern auch in anderen Ländern in der EU eingesetzt werden können.

Mobiles Internet 2021  in Österreich – Aktuelle Tarife im Vergleich


Roaming Gebühren in EU abgeschafft: keine Preisunterschiede mehr!

Das liegt daran, dass die Roaming Gebühren novelliert worden sind und es somit ohne Probleme möglich ist, auch im Ausland über die entsprechenden Verträge aktiv zu werden und mit der Prepaid Karte im Netz zu surfen, ohne dass horrende Kosten entstehen.

Die Kosten in der EU sind jetzt genau so hoch, wie es auch zu Hause der Fall ist. Wer also eine Daten Flatrate hat und diese in Österreich nutzen kann, kann damit in Zukunft auch problemlos im EU Ausland surfen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich im Vorfeld bei dem Provider informieren, ob die entsprechenden Gebühren berücksichtigt werden, bzw. ob der EU Roaming Vertrag greift.

In der Regel ist dies jedoch gerade bei Ländern innerhalb der EU, wie zum Beispiel in Deutschland oder aber auch in Italien und in Ungarn überhaupt kein Problem. Auch in den Ländern Slowenien oder Kroatien ist es kein Problem dank des neuen EU Roaming Abkommens sehr günstig online zu sein, ohne zu große Kosten an der Backe zu haben.

Günstig Surfen und Telefonieren – was brauche ich eigentlich?

Auf der Suche nach einer günstigen Prepaid Karte in Österreich können zahlreiche unterschiedliche Produkte wahrgenommen werden. Das bedeutet konkret, dass z.B. in vielen Supermärkten Prepaid Karten angeboten werden.

Auch online kann man sich über Prepaid Karten informieren und verschiedene Produkte abschließen. Die meisten Anbieter von Prepaid Karten haben verschiedene Handytarife, die genutzt werden können. Das bedeutet, dass je nach individueller Nutzung des Smartphones ein anderer Tarif in Frage kommt, bzw. ein anderer Tarif interessant ist.

Grundsätzlich sollte vorher die eigene Smartphonenutzung unter die Lupe genommen werden. Je nachdem, wie intensiv das Smartphone genutzt wird, kann es z.B. zu empfehlen sein, dass eine Flatrate gebucht wird.

Diese kann auf monatlicher Basis bei fast allen Prepaid Kartenanbietern gebucht werden. Die Gebühren, bzw. die Preise für eine solche Karte sind nicht sehr hoch und viele Telefon und Datenflatrates gibt es in Österreich schon zu Preisen von weniger als 10 Euro im Monat.

  • Daten und Telefonflatrates unter 10 Euro im Monat
  • Tarife unterschreiben sich z.B. in Datenmenge in Gigabyte
  • Prepaid Karten im Supermarkt oder online erhältlich

Die meisten Tarife unterscheiden sich in der Anzahl der Freiminuten, die wahrgenommen werden können und natürlich auch im Datenvolumen, dass im Rahmen der Flatrate zur Verfügung gestellt wird. Es besteht die Option, dass zum Beispiel Tarife ab 500MB Datenvolumen gebucht werden können.

Zum Teil kann das Datenvolumen jedoch auch deutlich höher sein. So werden zum Teil Tarifpakete angeboten, bei denen 2 oder 5 Gigabyte an Datenvolumen dazu gehören. Sollte dieses Volumen nicht ausreichen wird danach entweder das Surfen mit einer verminderten Geschwindigkeit angeboten, oder es ist möglich, dass neues Highspeed Volumen gekauft werden kann. In den meisten Fällen ist die benötigte Menge an Datenvolumen davon abhängig, wie das Smartphone genutzt wird und auch davon, wo es genutzt wird.

Datenvolumen vs. WLAN Verfügbarkeit

Wer mit seinem Smartphone viel unterwegs ist und von unterwegs Beispiel Filme streamen möchte oder Videos anschauen will, der braucht in der Regel ein hohes Datenvolumen. Das bedeutet konkret, dass ein Volumen von 1 bis 5 Gigabyte durchaus gebraucht werden kann und durchaus genutzt wird. Im Alltag werden solche Volumina schnell verbraucht, wenn Filme mit einer hohen Auflösung geschaut werden sollen.

Wer mit seinem Smartphone viel zu Hause ist und dass Phone hier nutzt, der wird feststellen, dass er auch eine Menge über das WLAN Netz abwickeln kann. Das WLAN Netz ist in der Regel mit einer klassischen Flatrate ausgestattet, die von zu Hause aus wahrgenommen werden kann.

Diese Flatrate kann via WLAN auch auf dem Smartphone genutzt werden. Das bedeutet, dass so lange das Smartphone im WLAN eingewählt ist, werden keine zusätzlichen Kosten für Daten fällig, die über das Netz des Handys versendet werden. Wer also viel über das eigene WLAN Netz im Haus arbeitet, profitiert davon, dass er in jedem Fall sein Volumen nicht so häufig braucht und entsprechend bei einer Prepaid Karte eine Flatrate buchen kann, die deutlich weniger an Volumen braucht, als es sonst der Fall wäre, wenn man viel außerhalb unterwegs ist.

Auch in Hotels wird im Inland sowie im Ausland immer häufiger ein kostenlos nutzbares WLAN Netz zur Verfügung gestellt. Das führt dann dazu, dass man das eigene Datenvolumen nicht zwingend braucht, sondern viel über das WLAN im Hotel in Erfahrung bringen kann.

Anzumerken ist dabei auch, dass z.B. Freiminuten aus der Flatrate zum Telefonieren durchaus genutzt werden können, es jedoch nicht zwingend erforderlich ist, dass über das klassische Telefonnetz telefoniert wird. Es ist auch denkbar, dass zum Beispiel das Telefonieren über das Internet vollzogen wird. Wer über das WLAN Netz telefonieren möchte, wird seine Freiminuten aus dem Prepaid Tarif nicht in Anspruch nehmen und kann durchaus davon profitieren, dass er Kosten spart.

Prepaid Karte und das Guthaben – wie funktioniert es?

Zu den großen Vorteilen einer Prepaid Kreditkarte zählt unter anderem, dass sie nur dann genutzt werden kann, wenn das Guthaben ausreichend hoch ist. Das bedeutet, dass das Guthabenkonto immer wieder aufgeladen werden kann.

Die Prepaid Karte ist also gerade dann zu empfehlen, wenn man das Handy täglich nutzt, aber gleichzeitig eine Kontrolle über seine Kosten haben möchte. Eine Flatrate kann mit der Prepaid Karte nur dann gebucht werden, wenn auch das notwendige Guthaben auf der Karte vorhanden ist. Guthaben kann schnell und problemlos z.B. via Online Banking aufgeladen werden. Darüber hinaus kann das Guthaben zum Beispiel über Guthaben Bons im Supermarkt oder in anderen Geschäften schnell und einfach wieder aufgeladen werden.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.