Hacklerregelung Neu in Österreich: PRO-GE PensionistInnen entsetzt über Abschaffung

Hacklerregelung Neu & Pension in Österreich- Frühstarter Bonus Neu ab 2022

Inhalt

+
-

In Österreich gibt es aktuell von verschiedenen Seiten Rückmeldungen auf die geplanten Änderungen im Pensionssystem bzw. zur geplanten Pensionsanpassung.

Die Pensionsbeschlüsse, die am Freitag im Nationalrat von ÖVP, Grünen und NEOS beschlossen wurden haben die PRO-GE PensionstInnen und deren BundespensionistInnenvorsitzende Monika Kemperle zu einer Presse-Aussendung bewegt.

Wir informieren über die  Meinung von PRO-GE, die Einschätzung von einem pensionsraub sowie den gravierenden Auswirkungen. Hierbei handelt es sich um eine Meldung zum Thema vom Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB), bzw. den PRO-GE PensionistInnen.

  • „Das ist ein Pensionsraub ungeahnten Ausmaßes. Menschen, die 45 Jahre gearbeitet haben, müsse in Zukunft wieder Abschläge von durchschnittlich 300 Euro pro Monat hinnehmen.
  • Und nicht einmal vor den Schwerarbeiter- und Invaliditätspensionen hat man zurückgeschreckt. Die Regierung hat ihr unsoziales Gesicht gezeigt.“
  • Diese Aussagen trift Kemperle im Rahmen der aktuellen Aussendung.

Kürzung bei Pensions-Neuzugängen in Österreich

Darüber hinaus habe man bei 100.000 Pensions-Neuzugängen pro Jahr die Pensionsanpassung im ersten Pensionsjahr gekürzt.

Auswirkungen der fehlenden Pensiosnanpassung

  • „Diese fehlende Pensionsanpassung hat über die gesamte Zeit der Pension gravierende Auswirkungen. Besonders Menschen mit einer geringeren Pension werden unter dieser Maßnahme leiden“, sagt Kemperle.

Kampf der Gewerkschaften gegen die Abschaffung der Hacklerregelung Neu

Die Gewerkschaften haben in vergangenen Monaten und Wochen gegen die Abschaffung der Hacklerregelung Neu gekämpft.

Unterschriftenaktion & Präsentation der Aktion

So konnten mehr als 110.000 Unterschriften gesammelt werden, die den Abgeordneten vor der Abstimmung im Nationalrat am 20. November 2020 präsentiert wurden.

Die abschlagsfreie Pension soll beibehalten werden

Für die PRO-GE ist klar: Die abschlagsfreie Pension nach 45 Arbeitsjahren ist gerecht und leistbar.

Weiterer Einsatz für faire Pensionen in Österreich

Kemperle bekräftigt, dass man auch weiterhin für ein faires Pensionssystem eintreten werde: „Als PRO-GE PensionistInnen ist es uns ein Anliegen, dass auch zukünftige Generationen sichere Pensionen haben, von denen man Leben kann. Wir werden immer ein starker Partner sein, wenn es darum geht, Verschlechterungen zu verhindern.“

Info: Wir haben zum Thema Hacklerregelung neu & Frühstarterbonus ab 2022 in Österreich bereits auf finanzer.at berichtet.

Quelle: OTS/APA – Aussendung Österreichischer Gewerkschaftsbund (ÖGB)

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.