Bester Online Broker für Quotrix in Österreich

Inhalt

+
-

Der Börsenplatz Quotrix zeichnet sich dadurch aus, dass es sich um einen vollkommen elektronischen Handelsplatz aus Düsseldorf handelt. Privatanleger haben die Möglichkeit, über ihren Broker Zugang zu Quotrix zu erhalten. In Österreich kann zum Beispiel über Flatex auf dem Marktplatz Quotrix gehandelt werden. Der börsliche Handel kann über den Marktplatz ohne Probleme und ohne großen Aufwand wahrgenommen werden.

Flatex Österreich
DepotführungTradingHandelsvariantenBesonderheiten
  • Kostenlos
  • Ab 3,80 Euro je Order
  • Aktien
  • Optionen
  • Fonds
  • ETFs
  • Sparpläne
  • Zertifikate
  • Realtime Kurse kostenfrei
  • FlatFee Aktionen
Zum Anbieter

Warum ist Quotrix für Trader aus Österreich interessant?

Wer in Österreich lebt, kann ohne Probleme über ein Depot bei Flatex am Handel von Quotrix in Deutschland teilnehmen. Es besteht die Möglichkeit, mit den passenden Market Makern von 8 Uhr am Morgen bis 22 Uhr am Abend zu handeln.

Privatanleger haben den Vorteil, dass dieser Marktplatz sehr schnell funktioniert und neutral überwacht wird. Das schafft Sicherheit bei den Tradern. Der Direkthandel und auch der Orderhandel werden von Quotrix ermöglicht.

Anzumerken ist, dass der Handel verschiedene Ordertypen und Limit Funktionen bereitstellt. Das bedeutet, dass man mit Quotrix in jedem Fall genau so handeln kann, wie man es als Trader in Österreich möchte. Durch die Limit Funktionen bei Kauf- und Verkauf Order ist es möglich, dass in jedem Fall sehr viel automatisiert werden kann. Der komplette Handel kann mit Hilfe dieser Funktionen einfacher gestaltet werden. Die entsprechenden Käufe und Verkäufe können schnell und einfach realisiert werden.

  • Handel von 08 bis 22 Uhr
  • Handel von Aktien, Fonds und Anleihen möglich
  • Zahlreiche Orderarten können gewählt werden

Ein weiterer Vorteil, der bei Quotrix gegenüber anderen Handelsplätzen besteht liegt darin, dass keine Entgelte von der Börse erhoben werden. Das bedeutet, dass Privatanleger ohne Courtage handeln können. Transaktionskosten für die Börse, wie sie bei anderen Börsen üblich sind, entfallen hier komplett. Es ist möglich, dass über Quotrix Aktien sowie Anleihen und auch Fonds gehandelt werden können. Die Quotes, bzw. die Geld- und Briefkurse sind vollkommen verbindlich. Es gibt bei Quotrix eine so genannte Referenzmarktgarantie und zahlreiche Ordertypen. Der so genannte Limitorderschutz wird ebenfalls angeboten.

Wie viele Wertpapiere kann ich in Österreich über Quotrix kaufen?

Die Auswahl an Wertpapieren, die über für Kunden aus Österreich zur Verfügung steht, ist recht hoch. Das bedeutet, dass aktuell über 4.200 verschiedene Aktien und mehr als 6.200 Anleihen gekauft werden können. Das Angebot der Fonds liegt bei 2.500 und das Angebot der ETFs bei 1.500. Damit ist der Marktplatz Quotrix sehr gut aufgestellt und bietet einen sehr umfangreichen Handel an. Nahezu alle namhaften und in Österreich sowie im Ausland relevanten Aktientitel können über Quotrix gehandelt werden. Der Handel ist in vielen Fällen auch an Feiertagen möglich und das ebenfalls von 08 bis 22 Uhr.

Was kostet der Handel über Quotrix via Flatex in Österreich?

Flatex bietet den Kunden in Österreich ein kostenfreies Depot an. Der Handel kann über dieses Depot komplett online wahrgenommen werden. Die Orders über Quotrix können problemlos als z.B. Limitorder eingestellt werden.

  • Handel ab 3,80 Euro je Order möglich
  • Keine zusätzlichen Ordergebühren oder Handelsplatzgebühren

Innerhalb der ersten 6 Monate kostet es gerade einmal 3,80 Euro je Order, um bei Quotrix in den Handel starten zu können. Quotrix ist für Privatkunden sehr interessant, weil keine zusätzlichen Gebühren erhoben werden. Über Flatex haben die Kunden beim besten Broker aus Österreich die Möglichkeit, Realtime Kurse kostenlos wahrnehmen zu können. Auch so genannte FlatFee Aktionen können immer wieder genutzt werden.

Wie ist die Verfügbarkeit bei Quotrix für Trader aus Österreich?

Traderinnen und Trader, die über Quotrix in Österreich handeln wollen, können ohne Probleme direkt bei Flatex beim Kauf diesen Marktplatz aussuchen. Ein großer Vorteil ist die gute und hohe Verfügbarkeit. Das bedeutet, dass die Wunschaktien schnell und unproblematisch gekauft und verkauft werden können. Je höher die Verfügbarkeit ist, desto eher können zum Beispiel komplette Ausführungen abgeschlossen werden. Wer beispielsweise für mehrere tausend Euro Aktien von einer Firma kaufen möchte, kann unter Umständen mit Teilausführungen rechnen, weil nicht genügend Aktien auf dem Marktplatz zur Verfügung stehen. Dies kann vermieden werden, indem die Verfügbarkeit allgemein sehr gut ist und viele Aktien den Besitzer wechseln. Ein weiterer Vorteil bei Quotrix besteht darin, dass es zwischen den Briefkursen und den Geldkursen keine großen Unterschiede gibt. Das bedeutet, dass man sich weniger Gedanken machen muss und schnell seinen Wunschkurs erreichen kann.

Kommt der Handel über Quotrix für Dividendenjäger in Frage?

Der Handel über die Plattform Quotrix ist für Dividendenjäger in jedem Fall interessant. Das liegt daran, dass auch namhafte Dividendentitel in Österreich über diese Plattform gekauft werden können. Konkret sind es vor allem US-amerikanische Titel, die gerne gekauft werden, wenn es darum geht, dass dividendenstarke Aktien gefunden werden. Aristokraten, wie es zum Beispiel bei Exxon Mobile, bei Altria oder aber auch bei AT&T der Fall ist, sind dafür bekannt, dass sie bereits seit vielen Jahren eine attraktive Dividende ausschütten, die auch leicht gesteigert werden kann. Somit kann man davon ausgehen, dass in jedem Fall hohe Renditen möglich sind, die auch zuverlässig in den kommenden Jahren gezahlt werden. Wer es schafft, einen Aristokraten in einer Krise günstig zu erwerben, kann diesen unter Umständen über mehrere Jahre halten und davon profitieren, dass jedes Quartal eine Dividende gezahlt wird. Die so genannte Quartalsdividende ist mehr als attraktiv und zeichnet sich dadurch aus, dass sie alle drei Monate gezahlt wird.

Da über Quotrix viele US-Aktien gekauft werden können, eignet sich dieser Marktplatz in Österreich, der über Flatex angeboten wird sehr gut, um Dividendentitel zu erwerben. Als bester Broker bietet Flatex für den Quotrix Handel wunderbare Rahmenbedingungen an.

Warum gilt Flatex als bester Quotrix Broker in Österreich?

Die Vorteile, die der Handel über Flatex in Österreich mit dem Marktplatz Quotrix mit sich bringt, sind nicht zu unterschätzen. Konkret bedeutet dies, dass man über Flatex zum Beispiel ein kostenfreies Depot nutzen kann. Kosten fallen nur dann an, wenn man auf dem Verrechnungskonto Geld parkt. Diese Kosten werden in Form eines Negativ Zinses verrechnet. Für die Depotführung selbst werden keine Gebühren erhoben. Zu beachten ist auch, dass Flatex natürlich nicht nur Quotrix, sondern auch noch viele andere Marktplätze bedient und anbietet.

Flatex ist in Österreich generell ein sehr beliebter Broker. Die Plattform funktioniert tadellos und die Bedienung erfolgt zu einem großen Teil intuitiv. Das bedeutet, dass die Kunden bei Flatex sich sehr schnell zurechtfinden können. Flatex Kunden haben ferner den Vorteil, dass auch ein kostenfreies Demokonto zur Verfügung steht. Dieses kann genutzt werden, um in Österreich den Handel des Tradens zu erlernen und zwar komplett ohne Risiko. Mit einem virtuellen Guthaben kann im Demokonto bei dem Broker Flatex gehandelt werden. Hier kann man auch den Marktplatz Quotrix kennenlernen und davon profitieren.

Wie entwickelt sich der Aktienhandel über Quotrix in der Zukunft?

Die Plattform Quotrix ist als elektronische Handelsplattform bereits seit 2001 aktiv. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Orders und der Umsätze deutlich gewachsen. Das bedeutet, dass sich immer mehr Menschen dazu entscheiden haben, den elektronischen Handel über Quotrix zu starten und davon zu profitieren. Grundsätzlich ist damit zu rechnen, dass auch in der Zukunft der Handel über diese Plattform weiterwachsen wird. Das liegt daran, dass die Verfügbarkeit groß ist und viele Wertpapiere sowie z.B. Fonds gehandelt werden können.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.