Millioneninvestment: Wiener Start-up CASHY will weiter expandieren

Das Wiener Software-Fintech erhält ein Millioneninvestment. Unter anderem das asw Gründerfonds und die Bestandsinvestoren KK Incube Invest Management GmbH und Michael Müller stellen das siebenstellige Kapital zur Verfügung. CASHY will mit den Investorengeldern weiter in die Zukunft investieren.

Investoren sehen großes Potenzial

Als Gründe für das Investment wurde von Investorenseite das enorme Potenzial des Wiener Fintechs genannt. Laut Ralf Kunzmann, Geschäftsführer von aws Gründerfonds, hat CASHY einen „klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber traditionellen Playern“.

  • Als moderne Technologieprovider in B2B Partnerschaften sei das Unternehmen besonders attraktiv, so Kunzmann.
  • Die anderen Investoren äußern sich ähnlich positiv zur Zukunft des Wiener Software-Fintech. CASHY hat indes angekündigt, die frischen Gelder in neue Technologien und zusätzliche Mitarbeiter zu investieren. Expansion ist das Stichwort in der Wiener Burggasse.

CASHY wächst jeden Monat um 15 Prozent

  • Bislang wurden laut CASHY über 10.000 Transaktionen erfolgreich abgeschlossen. Auch ein monatliches Wachstum von etwa 15 Prozent spricht für den Anbieter. Mit dem neuen Investment sollen weitere Lösungen für den stationären Handen entwickelt werden.
  • In den nächsten Monaten möchte man weitere Fachleute aus Verkauf und Entwicklung sowie Qualitätssicherung einstellen. Auch die Erweiterung der Technologie, um sie für neue Anwendungsfelder und Märkte zu öffnen, steht auf dem Plan.

Digitale Bewertung von Wertgegenständen

„Den alterwürdigen Markt der Pfandleiher ins digitale Zeitalter führen.“ Das ist der Grundsatz des Wiener Start-ups CASHY. Das Unternehmen digitalisiert die klassischen Bewertungen von Wertgegenständen aller Art, damit diese mit kurzfristigen Krediten oder Ankauf belehnt werden können.

Hierfür wird eine eigens entwickelte Softwareplattform verwendet, welche den Bewertungsprozess automatisch erledigt. Die ermittelten Informationen werden den Kunden anschließend direkt via App zugespielt – meist innerhalb von Sekunden und deutlich akkurater als bei der normalen Schätzung von Hand.

CASHY hat seine Ursprünge in der traditionellen Pfandbranche. In den letzten Jahren fand, auch mithilfe großer Investments, ein Wandel hin zum digitalen Payment statt. Branchenexperten sprechen CASHY deshalb eine einzigartige Perspektive auf den Bereich E-Commerce zu.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.
Stockfoto-ID: 276586477 Copyright: Zerbor
Aktuell gibt es in Österreich günstige Kreditzinsen Stockfoto-ID: 276586477 Copyright: Zerbor
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Inhalt

+
-

Top Themen