Lohnsteuertabelle und Steuerklassen in Österreich 2019/2020

Wichtig: Vergleich der Zinsen durchführen

Inhalt

+
-

Wer in Österreich arbeitet und hier auch lebt, muss entsprechend seines Gehaltes die Lohnsteuer entrichten. Anzumerken ist dabei, dass es in Österreich je nach Höhe des Bruttogehaltes unterschiedliche Sätze an Lohnsteuer gibt und verschieden viel Steuer gezahlt werden muss.

Grundsätzlich gilt dabei:
Je höher das Gehalt ist, desto höher ist auch die steuerliche Belastung!

Durch die Steuern werden unter anderem der Staat Österreich, die Sozialsysteme sowie viele andere Dinge finanziert. Es ist daher wichtig zu verstehen, warum Steuereinnahmen für den Staat wichtig sind und was daraus finanziert wird.

Wichtig: Höhe der Lohnsteuer beachten

Wie hoch sind die Gehälter in Österreich?

In Österreich gibt es wie in den meisten Ländern in Europa starke Unterschiede, was die Gehälter angeht. Das bedeutet konkret, dass es Berufe gibt, in denen Gehälter von 80.000 Euro und mehr im Jahr gezahlt werden, aber auch viele Berufe, bei denen der jährliche Lohn bei 20.000 Euro brutto oder sogar darunter liegt. Das Lohngefälle ist recht groß und hängt meist von der Position ab, welche häufig mit dem Bildungsstand in Verbindung steht.
Die höchsten Gehälter bekommen in Österreich Manager. Vor allem solche, die für große Unternehmen arbeiten, die in Österreich an der Börse gelistet sind. Oftmals liegen die Gehälter im Jahr bei etwa 1 bis 1,5 Millionen Euro. Das ist deutlich mehr, als es bei den meisten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Fall ist. Das Monatsgehalt liegt bei einem Top Manager nicht gerade selten im Bereich von etwa 100.000 bis 120.000 Euro im Monat.
Wer sich den Durchschnitt in Österreich anschaut, der wird feststellen, dass das Brutto Gehalt hier deutlich geringer ist, als es bei einem Top Manager der Fall ist. Es ist davon auszugehen, dass das Gehalt bei etwa 2.200 Euro im Schnitt liegt. Damit kommt ein Durchschnittsverdiener in Österreich auf ca. 14 x 2.200 Euro = 30.800 Euro im Jahr. Bereits inkludiert in dieses Gehalt sind Urlaubsgeld sowie Weihnachtsgeld.

In welchen Berufen verdiene ich in Österreich besonders viel Geld?

In Österreich gibt es zahlreiche Berufe, die gut bezahlt werden und in denen viel Geld verdient werden kann. In der Praxis ist es durchaus möglich, dass hohe Gehälter erreicht werden können, die deutlich über dem Durchschnitt der Bevölkerung liegen.

Dabei ist anzumerken, dass es in Österreich im Vergleich zu vielen anderen Ländern in Europa bereits ein hohes Lohnniveau gibt. Gerade in den benachbarten Ländern, wie zum Beispiel in Ungarn und Slowenien liegt das Gehalt im Schnitt deutlich niedriger, als es in Österreich der Fall ist.

  • Besonders gut geht es in Österreich den Geschäftsführern, welche in kleineren und mittelständischen Betrieben häufig auf ein Gehalt in Höhe von ca. 100.000 bis 150.000 Euro kommen. Dies ist deutlich mehr, als der Durchschnittsverdiener mit rund 30.000 Euro im Jahr verdient. Zu erwähnen ist dabei, dass die Personenkreise natürlich mehr Verantwortung tragen und gleichzeitig meist einen höheren Bildungsstandard haben, bzw. höhere Abschlüsse haben, als es anderswo der Fall ist.
  • Zahlreiche Führungskräfte verdienen in Österreich ebenfalls attraktive Gehälter. Dies gilt zum Beispiel für die Branchen Finanzen, Chemie und Pharma sowie Kommunikation oder Vertrieb. Hier verdienen Führungskräfte meist ein Gehalt im Bereich von 60.000 bis 80.000 Euro brutto im Jahr. Abhängig ist dies ist den meisten Fällen davon, wie lange ein Beruf bereits ausgeübt wird und wie viel Expertise hier vorhanden ist.
  • Auffällig ist, dass Führungskräfte in der Logistik etwas weniger verdienen, als es in anderen Branchen der Fall ist. Hier ist mit einem Gehalt in Höhe von 40.000 bis 50.000 Euro jährlich brutto zu rechnen.
  • Das Gehalt eines Lehrers, der im Sekundarbereich arbeitet liegt bei etwa 50.000 Euro und damit deutlich höher, als es in vielen anderen Berufen der Fall ist. Wer im Primarbereich unterrichtet kommt auf ein Gehalt von etwa 35.000 Euro.
  • Ein Ingenieur verdient in Österreich im Schnitt ein Gehalt von etwa 40.000 bis 45.000 Euro jährlich. Angestellte Ärzte kommen in der Regel auf ein ähnlich hohes Gehalt.

Wer verdient in Österreich das durchschnittliche Jahresgehalt?

Im Bereich der Pflege sowie als Busfahrer oder KFZ Mechaniker wird meist der Lohn verdient, der dem durchschnittlichen Lohn in Österreich entspricht. Das Gehalt liegt hier in den meisten Fällen bei etwa 30.000 Euro im Jahr.

Gerade was die verschiedenen Gewerbe am Bau anbelangt gibt es einige Berufe, die in etwa auf den durchschnittlichen Lohn in Österreich kommen. Dies ist z.B. auch bei Maurern oder Installateuren der Fall. Auch Zimmermeister kommen auf ein entsprechendes Gehalt. Grundsätzlich ist immer zu differenzieren, ob das Gehalt als Angestellter verdient wird, oder ob z.B. ein eigener Betrieb geführt wird. Dies führt meist dazu, dass höhere Einnahmen zu erwarten sind, aber auch mit höheren Kosten gerechnet werden muss.

Wer verdient in Österreich im Vergleich relativ wenig?

In Österreich gibt es einige Branchen, in denen im Vergleich recht wenig verdient wird. Dies gilt zum Beispiel für die Gastronomie und auch für z.B. den Einzelhandel. Kellner, Verkäufer sowie Köche und Küchenhilfen verdienen in Österreich im Schnitt recht wenig und kommen auf etwa 10.000 bis 20.000 Euro Verdienst im Jahr. Ebenfalls niedrig ist das Gehalt bei Taxifahrern, die auch auf etwa 10.000 Euro im Jahr kommen.

Welche Lohnsteuer muss in Österreich gezahlt werden?

Wer in Österreich lebt und arbeitet, muss hier auch Steuern entrichten. Das bedeutet, dass entsprechend des Einkommens und entsprechend der Lohnsteuerklasse die Steuer entrichtet werden muss.
Wenn das Jahreseinkommen in Österreich bei bis zu 11.000 Euro liegt, kommt man in den Bereich, dass man 0% an Lohnsteuer bezahlen muss. Sollte das Einkommen bei rund 11.000 bis 18.000 Euro brutto im Jahr liegen, muss auf das Einkommen eine Steuer in Höhe von 25% gezahlt werden. Im Bereich von 18.000 bis 31.000 Euro werden 35% an Steuern fällig und wenn das Gehalt bei 31.000 bis 60.000 Euro liegt, kommt man auf einen Steuersatz in Höhe von 42%.
Wer 60.000 bis 90.000 Euro verdient, muss in Österreich 48% an Steuern zahlen und bei 90.000 bis 1 Millionen Euro liegt die Steuer bei 48%. Damit ist klar, dass in Österreich eine Staffelung bei der Einkommenssteuer vorhanden ist.

Unter dem Strich betrachtet ist immer zu beachten, dass natürlich auch berücksichtigt werden muss, welche Abzüge zu machen sind. Reisekosten und andere Nebenkosten können bei der Steuer geltend gemacht werden und dazu führen, dass entsprechend das zu versteuernde Einkommen gemindert wird.

Die Lohnsteuerklassen 2019/2020 für Österreich im Überblick

  • Einkommen bis zu 11.000 € im Jahr – 0% Steuern
  • von 11.000 € bis 18.000 € – 25% Steuern
  • von 18.000 € bis 31.000 € – 35 % Steuern
  • von 31.000 € bis 60.000 € – 42 % Steuern
  • von 60.000 € bis 90.000 € – 48 % Steuern
  • von 90.000 € bis 1.000.000 € – 50 % Steuern
  • Einkommen ab 1.000.000 € im Jahr – 55 % Steuern

Die aktuell gültigen Werte sind in Österreich seit dem Jahr 2016 geltend und in jedem Fall verbindlich. Wer wissen möchte, wie viel Lohnsteuer er in Österreich bezahlen möchte, sollte in jedem Fall sein Brutto Gehalt pro Jahr wissen.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.