Krankenversicherung für Ausländer & Kurzpolizze in Österreich

Stockfoto-ID: 252602482 Copyright: VadimGuzhva/Bigstockphoto.com
Wichtig: Rechtzeitig beim Arbeitgeber krank melden & zum Arzt! Stockfoto-ID: 252602482 Copyright: VadimGuzhva/Bigstockphoto.com

Inhalt

+
-

Wer einen Umzug nach Österreich plant bzw. eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten möchte, für den ist in manchen Fällen die Krankenversicherung für Ausländer ist Österreich vorgeschrieben.

Daher ist es hierbei sinnvoll, sich schon vor der Reise nach Österreich Gedanken über eine Absicherung durch eine Krankenversicherung zu machen. Ansonsten könnten auftretende Krankheiten die zu hohen Kosten für die Behandlung führen nicht entsprechend abgesichert sein und so privat bezahlt werden müssen.

Wer eine kurze Zeit in Österreich bleiben möchte, sollte sich um eine kurzzeitige Krankenversicherung bemühen.

Diese ist zum Beispiel bei der Wiener Städtischen Versicherung für eine Laufzeit von 3 Monaten mit einer günstigen Prämie erhältlich. Die Kurzpolizze kann leicht erhalten werden: Versicherer wählen, die notwendigen Daten/Versicherung ausfüllen, bezahlen und mit dem Nachweis zur Zahlung die Polizze erhalten.

Krankenversicherung in Österreich – Welche sollte man wählen?

Für einen längerfristigen Aufenthalt in Österreich ist es wichtig, den passenden Anbieter inklusive sinnvoller Leistungen für die Krankenversicherung zu wählen. Um eine Vorauswahl zu treffen sollte man sich hierzu auf den Webseiten der jeweiligen Versicherer über aktuelle Tarife & Prämienhöhe informieren. Auch ein unabhängiger Versicherungsmakler kann dabei helfen, im Vorfeld die wichtigsten Fragen zu klären.

Welche Leistungen bieten Krankenkassen?

Hierbei werden im Normalfall Arztbesuche & Vorsorgeuntersuchungen finanziell abgedeckt. Auch bei notwendigen Kuren & Operationen erfolgt eine Kostenübernahme. Je nach Anbieter gibt es jedoch Kosten, die nicht übernommen werden – Um hierbei den Leistungsumfang zu vergleichen sollte man nach der eigenen Lebenssituation/Bedürfnissen die Krankenversicherung wählen. Bei speziellen Risiken ist es beispielsweise sinnvoll, den Versicherungsschutz durch eine Zusatzversicherung zu erweitern.

Absicherung für Ausländer: Gesetzliche Krankenversicherungspflicht

Neben der Möglichkeit der Pflichtversicherung kann man natürlich auch eine private Krankenversicherung wählen. Hierbei ist die PKV dann sinnvoll, wenn man langfristig in Österreich bleiben möchte – Diese kann auch für einen Studienaufenthalt oder als Aupair abgeschlossen werden.

Angeboten werden hierbei die Krankenhauskosten-Versicherung sowie die Taggeldversicherung – Hierbi wird täglich im Falle einer Krankheit/eines Krankenhausaufenthaltes ein Taggeld an den Versicherten ausbezahlt.

  • Tipp: Aktuelle Informationen vor dem Umzug/Einreise nach Österreich erhalten Sie direkt bei einer örtlichen Gebietskrankenkasse – Machen Sie am besten einen Termin um sich zu erkundigen
  • Beiträge in der Krankenversicherung: Achten Sie auf die Beitragsbemessungsgrenzen und die Gebühren, um vorab zu wissen, welche Kosten für die Krankenversicherung in Österreich anfallen!

 

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.