Internet & TV – Kombi Angebote im Test 2021

Für einen Anbieter auf dem österreichischen Markt schien es immer schon natürlich sowohl Internet als auch TV anzubieten. Die Rede ist natürlich von UPC. Da dieses Netz ohnehin einen Kabelanschluss benötigt, ist das Kabelfernsehen gleich im Paket inkludiert. Jetzt günstige Internet & TV Kombi Angebote in Österreich für 2021 vergleichen – Unser Vergleich ist jederzeit aktuell und findet für Sie den günstigsten Tarif!

Kombi Angebote im Vergleich – Internet & TV Tarife 2021



Manchmal wirkt es sogar so als ob sich der Kunde gar nicht dagegen wehren könnte. Auf der anderen Seite erhöhte sich innerhalb des Mobilfunkmarktes der Konkurrenzdruck sehr schnell und mit diversen Kombi-Angeboten (zB Festnetz und Handy) versuchten sich einzelne Anbieter von der Masse abzuheben. Da mittlerweile der Markt für Mobilfunk, für Internet und eigentlich sogar für TV stark konsolidiert ist, erscheint es wenig verwunderlich, dass beinahe jeder Top Anbieter nun auch Pakete mit Highspeed Internet und dutzenden TV Kanälen im Programm hat.

Wer profitiert aus theoretischer Sicht von Kombi-Angeboten?

Natürlich lassen es die Anbieter so aussehen, als ob sie durch diese Kombiangebote in erster Linie den Kunden einen Gefallen tun würden. Aus betriebswirtschaftlichen Überlegungen heraus ergibt sich aber ein sehr großer Vorteil für die Unternehmen. Es kann ein eher unbeliebtes Produkt mit einem beliebten Produkt zusammengeschnürt werden. Durch einen Rabatt für beides wird dem Kunden zwar suggeriert, dass er dadurch einen Vorteil erhält, aber wenn die Kosten für das Unternehmen (nicht für den Kunden) genau nachgerechnet werden, ergibt sich in Kombination ein höherer Gewinn für den Anbieter – wenn er klug kalkuliert!

Da das Internet das Fernsehen immer unbeliebter macht (YouTube, Twitch, Amazon Prime etc.), scheint es aus Sicht der Betreiber nur logisch, diese beiden Dienste noch so lange wie möglich so eng wie möglich zu verknüpfen. Aber nur weil die Unternehmen tatsächlich einen erhöhten Gewinn durch Kombi-Angebote erzielen, bedeutet dies keineswegs, dass es sich nicht um eine Win-Win Situation handeln kann. Viele Konsumenten genießen das abendliche Abendprogramm genauso sehr wie das Surfen im Netz – manches Mal sogar ohne zeitliche Trennung und mit Notebook auf der Coach gleichzeitig. Hier auf zwei Anbieter zurückzugreifen verursacht Mühen und kann weitaus teurer ausfallen als die hier präsentierten Kombiangebote. Wer profitiert also? Beide: Anbieter und Kunden!

Was enthalten die Internet & TV Pakete?

Die verschiedenen Angebote enthalten ähnlich zum Breitband oder Mobile Internet eine entsprechende Download- und Uploadrate. Hinzu kommt eine Angabe über die Anzahl der enthaltenen Sender inklusive einiger Zusatzinfos.

Hinweis: In vielen Fällen gehört ein Festnetz Anschluss ebenfalls zum Gesamtpaket. Das unterstreicht einerseits die „Bundle Bestrebungen“ der Anbieter, aber darüber hinaus auch den gebotenen Komfort für die Kunden.

Im Bereich der Übertragungsgeschwindigkeit bewegen sich die Kombi-Pakete in der Regel in ähnlichen Bereichen wie übliche Internetanschlüsse. Die Regel sind derzeit noch 20 bis 30 Mbit/s im Download und 5 Mbit/s im Upload. Durch den zunehmenden Ausbau des Glasfasernetzes steigen die Geschwindigkeiten aber beträchtlich an. Schon jetzt, Mitte des Jahres 2016, bietet UPC einige Ausreißer nach oben mit 250 Mbit/s an. Die Anzahl der verfügbaren Sender beträgt mindestens 40 Stück, aber bewegt sich in der Regel eher zwischen 100 und 180 mögliche Kanäle. Als Zusatzinfos gibt es Angaben darüber, ob einige der Sender in HD zur Verfügung stehen oder „on Demand“ Optionen existieren.

Preislich bewegen sich die meisten Kombiangebote im Bereich zwischen 30 und 60 Euro. Dadurch wird auch auch die leichte Preissteigerung verdeutlicht, welche Internet plus TV mit sich bringen kann. Internetanschlüsse mit dieser Übertragungsrate kosten nämlich für sich alleine genommen meist eher zwischen 25 und 35 Euro. Da jedoch Kabelfernsehen isoliert betrachtet zwischen 13 und 30 Euro kostet, ergibt sich unterm Strich eine große Ersparnis für den Kunden.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.