DAX – Beste Aktien 2020 in Deutschland – Empfehlungen

Aktientipps für deutsche Wertpapiere abzugeben ist gar nicht so leicht. Das liegt daran, dass jeder Anleger seine eigene Meinung zu den Papieren aus Deutschland entwickelt. Wer deutsche Aktien haben möchte, wird sich selbst Gedanken machen müssen, welche Aktien die besten für ihn darstellen. Hohe Renditechancen durch z.B. steigende Kurse oder durch steigende Dividenden gibt es bei vielen deutschen Aktientiteln.

  • Anzumerken ist dabei auch, dass einige Blue Chips aus den Leitindex DAX in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Performance hingelegt haben. Zu beachten ist auch, dass die Titel natürlich zum Teil auch herbe Rückschläge und Dämpfer hinnehmen mussten.
  • Eine Charakterisierung im Detail ist in jedem Fall hilfreich, wenn man sich für die Aktientitel aus Deutschland interessiert und sich den Leitindex DAX im Detail anschaut. Fakt ist, dass gerade im Bereich Versicherungen in den vergangenen Jahren eine hohe Rendite und auch ein großes Gewinnwachstum stattgefunden hat.

Welche Branchen konnten sich gut entwickeln?

Auch die Bereiche Chemie und Pharmazie haben in den vergangenen Jahren positive Entwicklungen durchlebt.

Das zeigt, dass in dieser Branche nach wie vor die Musik spielt und hier sehr viel an Rendite vorhanden ist. Zahlreiche Chemie und Pharmakonzerne haben die Dividende in den letzten Jahren erhöht und sind somit bei den Anlegern sehr gefragt.

Wichtig: Aktuelle Kurs Entwicklungen bei Aktien Investments verfolgen & langfristig anlegen! - Stockfoto-ID: 5451969 Copyright: blueximages, Bigstockphoto.com
Wichtig: Aktuelle Kurs Entwicklungen bei Aktien Investments verfolgen &amp; langfristig anlegen! – Stockfoto-ID: 5451969<br />
Copyright: blueximages, Bigstockphoto.com

Ebenfalls einen starken Anstieg, wenngleich aktuell einen Rückgang der Dividende haben die Aktien vieler Automobilkonzerne sowie Zulieferer in Deutschland erfahren. Vor allem die Aktien von Daimler und BMW sowie als auch Continental befinden sich derzeit im Rückwärtsmodus. Die Dividende wurde bei Daimler und BMW deutlich gesenkt und auch für das Jahr 2019 könnte es noch einmal zu einer Senkung der Dividende kommen.

Geldanlage in deutsche Autobauer

Interessante deutsche Autobauer

  • BMW
  • Daimler
  • Volkswagen

Ob die Titel langfristig wieder zulegen werden, ist von vielen Faktoren abhängig – unter anderem von der Entwicklung der Märkte 2020 sowie von der Zukunft der E-Mobilität.

Der Autobauer VW hingegen zeigt, dass er das Thema Elektromobilität ernsthaft verfolgt und in jedem Fall darauf aus ist, attraktive Modelle auf dem Markt zu platzieren. Bei VW könnte die Dividende für das Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr noch einmal deutlich angehoben werden.

Wichtige Branchen in Deutschland

  • Chemie und Pharmazie
  • Versicherungen und Finanzen
  • Automobilindustrie

Diese drei Branchen machen einen großen Anteil der Konzerne im Leitindex DAX aus. Ob der die Titel auch 2020 attraktiv sind und zu den besten Aktien gehören werden, wird sich zeigen.

Aktien mit hoher Dividende im DAX

Dividendenchancen 2020 in Leitindex DAX – welche Optionen gibt es im DAX?

Die Aktie der BASF SE notierte zum Teil im Jahr 2019 unterhalb der Marke von 60 Euro und war damit für viele Anleger eine Option zum Kauf. Ein Kurs unter 60 Euro sorgte dafür, dass die Rendite durch die Dividende bei mehr als 5% p.a. liegt.

  • Fakt ist, dass die BASF SE mit Sitz in Ludwigshafen angekündigt hat, dass die Dividende auch in den kommenden Jahren attraktiv bleiben wird.
  • Aus diesem Grund dürften viele Trader auf die BASF SE Aktie gesetzt haben. Zu erwähnen ist, dass der Titel natürlich in jedem Fall interessante Optionen anbietet und BASF mit vielen Produkten als Weltmarktführer in seinen Bereichen gilt.

Auch der Konzern Covestro hatte 2019 kein einfaches Jahr vor sich. Die Aktie brach zeitweise auf weniger als 40 Euro an und war damit ebenfalls für viele Anleger ein klarer Kauf. Anzumerken ist, dass bei Covestro in jedem Fall eine Menge an Potential vorhanden ist und dass das Unternehmen sich 2020 wieder positiv entwickeln könnte, wenn die Märkte mitspielen.

Generell muss gesagt werden, dass die Zeichen für 2020 aktuell nicht so positiv sind, wie viele Anleger sich das erhofft haben. Das bedeutet, dass es 2020 durchaus zu dem einen oder anderen Rücksetzer kommen könnte.

  • Covestro
  • BASF
  • Bayer AG
  • Merck
  • Beiersdorf
  • Henkel

Die Aktie der Bayer AG zählt ebenfalls zu den interessantesten Firmen überhaupt, wenn es darum geht, einen Konzern zu identifizieren, der 2020 deutlich wachsen könnte. Zwar hat es im Bayer Konzern mit Sitz in Leverkusen bis 2020 in vielen Bereichen einen starken Stellenabbau gegeben, was jedoch dazu führen könnte, dass die Rentabilität 2020 deutlich steigen kann.

Fakt ist, dass die Bayer AG die letzten beiden Jahre eine Dividende in Höhe von 2,80 Euro je Aktie gezahlt hat. Es ist denkbar, dass diese Dividende in der Zukunft weiter steigen könnte. Langfristig betrachtet ist es möglich, dass bei Bayer in jedem Fall durch neue Produkte im Bereich Pharma viel erreicht werden kann.

Zu beachten ist, dass es bei Monsanto noch immer einige Probleme und Klagen gibt, die der Konzern abarbeiten muss. Womöglich läuft es im Endeffekt darauf hinaus, dass ein Vergleich vor Gericht geschlossen wird. Das würde bedeuten, dass der Konzern mit einem blauen Auge davonkommt und nach Zahlung des Vergleiches die Klagen gegen Monsanto abgewehrt hat.

Das Unternehmen Merck mit Sitz in Darmstadt zählt ebenfalls zu den Konzernen, die interessant sind und die über ein attraktives Portfolio im Bereich Chemie verfügen. Viele Anleger betrachten den Konzern als ein wichtiges Investment, wenn es darum geht, attraktive Renditen zu erzielen.

  • Beiersdorf und Henkel produzieren wichtige Konsumgüter

Konsumgüter in Krisenzeiten

Die Unternehmen Beiersdorf sowie als auch Henkel sind im Bereich der Konsumgüter tätig und bieten hier gute Produkte an, die auch in Krisenzeiten gefragt sind. Bei Beiersdorf sind es vor allem Hygiene und Hautpflegeprodukte, die gefragt sind und die dafür sorgen, dass der Konzern nach wie vor gut dasteht.

Gleiches gilt auch für das Düsseldorfer Unternehmen Henkel. Mit Waschmitteln und Klebstoffen kann hier jede Menge an Umsatz generiert werden. Einige Marken des Henkel Konzerns sind echte Traditionsprodukte, die bereits seit Jahrzehnten erfolgreich auf dem Markt sind und für sichere Umsätze sorgen.

Welche Konzerne stehen in Deutschland vor großen Herausforderungen?

Es gibt einige Konzerne, die in den kommenden Jahren in Deutschland vor großen Herausforderungen stehen. Das bedeutet konkret, dass die Konzerne zum Beispiel mit wachsendem Wettbewerb zu rechnen haben.

  • Ebenfalls ist es möglich, dass zum Beispiel Patente ablaufen, oder die Nachfrage nach Produkten nicht mehr so groß ist, wie es in der Vergangenheit der Fall gewesen ist.

Sollten Produkte nicht mehr im Trend sein, ist es für die Konzerne wichtig, neue Produkte zu fertigen und zu entwickeln. Es ist durchaus möglich, dass Konzerne binnen weniger Jahrzehnte ein komplett neues Auftreten auf dem Markt entwickeln und neue Produkte an den Start bringen können.

  • Deutsche Post AG
  • Deutsche Bank AG
  • RWE AG

Der Konzern Deutsche Post mit seinem Paketzusteller DHL steht vor einer großen Herausforderung nämlich dem Fakt, dass Amazon eigene Lieferdienste aufbaut und ein großer Teil der Pakete nicht mehr durch DHL, sondern auch durch Amazon selbst zugestellt wird. Ebenso gibt es eine große Konkurrenz durch die Paketdienste GLS, der zur Royal Mail aus Großbritannien gehört und durch das Unternehmen Hermes.

Ein weiteres Sorgenkind im Leitindex DAX ist die Aktie der Deutschen Bank. Diese notierte zeitweise im Bereich von 6 bis 8 Euro und damit deutlich niedriger, als es vor 3 bis 5 Jahren der Fall gewesen ist.

Sorgen bei der Deutsche Bank – Chance auf Ertrag mit hohem Risiko

  • Die Deutsche Bank hat nach wie vor massive Probleme. Das klassische Bankgeschäft stirbt langsam aus und zudem ist das Unternehmen vor allem auf dem amerikanischen Markt nach wie vor einigen Rechtsprozessen ausgesetzt.
  • Die Dividende ist quasi nicht vorhanden und der positive Blick in die Zukunft fehlt ebenfalls. Die Deutsche Bank AG ist derzeit keine Aktie, die positiv empfohlen wird – ob das Risiko zu hoch ist, oder ob der aktuelle Aktienkurs eine Chance darstellt, muss jeder Investor selbst wissen.

Der Konzern RWE notierte vor etwa 3 Jahren noch bei gerade einmal 10 bis 15 Euro – heute liegt die Aktie auf einem Kursniveau in Höhe von rund 25 bis 28 Euro und damit fast doppelt so hoch. Anzumerken ist, dass die Energiekonzerne allgemein mit der Energiewende zu kämpfen haben. Klassische fossile Brennstoffe, wie zum Beispiel Kohle sind weniger gefragt und man setzt mehr auf moderne und nachhaltige Möglichkeiten, wie man Energie gewinnen kann.

Vor allem z.B. Offshore Parks und Solarenergie werden eingesetzt, um die weltweit steigende Nachfrage nach Energie zu befriedigen. Die Menschheit wird auch in Zukunft weiterhin auf Energie setzen und es wird viele Unternehmen geben, die sich mit diesem Thema befassen.

Je besser RWE der Umstieg von den fossilen Brennstoffen auf die erneuerbaren Energieträger gelingt, desto besser dürfte sich auch der Kurs der RWE Aktie entwickeln. Langfristig sollte damit auch die Dividende bei RWE steigen.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.
Wichtig: Aktuelle Kurs Entwicklungen bei Aktien Investments verfolgen & langfristig anlegen! - Stockfoto-ID: 5451969 Copyright: blueximages, Bigstockphoto.com
Wichtig: Aktuelle Kurs Entwicklungen bei Aktien Investments verfolgen & langfristig anlegen! - Stockfoto-ID: 5451969
Copyright: blueximages, Bigstockphoto.com
Facebook
Twitter
LinkedIn

Inhalt

+
-

Top Themen