Bitcoin bei bitcoin.de kaufen – Anleitung und Erfahrungsbericht – 2021

Die ganze Welt will wieder Bitcoin online kaufen. Da du aber Bitcoins (noch) nicht einfach bei einer Bank kaufen kannst, stellt sich gleich zu Beginn die Frage: Wo kann man Bitcoins sicher kaufen und vor allem wie?

In diesem Ratgeber stellen wir dir die Kryptobörse bitcoin.de vor und zeigen, warum sie gerade für Anfänger gut geeignet ist. Dazu zeigen wir dir, wie du Schritt für Schritt Bitcoins bei bitcoin.de sicher online kaufen kannst.

Was ist bei Bitcoin Plattformen zu beachten?

Beim Bitcoin Kauf triffst du alle Entscheidungen selber. Es gibt (noch) keine Finanzberater, die dich unterstützen können. Deshalb überlege gut, an welcher Kryptobörse du deine Bitcoins kaufen möchtest.

Punkte wie Sicherheitsstandards und eine übersichtliche Bedienung sind wahrscheinlich die wichtigsten Punkte. Aber auch eine große Anzahl von Nutzern ist nicht zu vernachlässigen, da viele Nutzer eine hohe Liquidität (viele Angebote) bedeuten.

Schaue auch, wie ein Bitcoin-Kauf auf der Kryptobörse funktioniert.

Bei vielen Krypto-Plattformen müssen Euros vorab an die Börse überwiesen werden, bevor du Bitcoins oder Ethereum kaufen kannst. Viele dieser Konten befinden sich aber im Ausland.

Zudem spielen die Gebühren für den Bitcoin Kauf ebenfalls eine Rolle. Diese werden in der Regel prozentual vom Handelsvolumen berechnet. Bei einem Handelsvolumen von 10.000 Euro machen 0,5 Prozent schon mal 50 Euro aus.

Erfahrungsgemäß ist bitcoin.de für Anfänger geeignet

Gerade als Anfänger hast du die Qual der Wahl an verschiedenen Bitcoin-Börsen. Nach kurzer Recherche wirst du sicherlich auf coinbase, eToro, Bison App, bitpanda oder eben bitcon.de stoßen. Nach unserer Erfahrung ist bitcoin.de die beste Wahl für Beginner am Kryptomarkt. Das hat folgende Gründe.

Vorteile von bitcoin.de im Überblick

  • bitcoin.de ist eine deutsche Plattform mit deutschem Support
  • bitcoin.de ist mit 750.000 Nutzern die größte Kryptobörse in Deutschland
  • die Server von bitcoin.de sind in Deutschland
  • viele Angebote vorhanden zum Bitcoin kaufen oder verkaufen
  • Leicht zu bedienende und übersichtliche Oberfläche
  • Express-Kauf mit Fidor Bank Konto möglich, ohne Geld auf bitcoin.de zu parken
  • Nur die wichtigsten Kryptowährungen handelbar
  • Eigenes Wallet bei bitcoin.de integriert

bitcoin.de gehört zu der futurum bank AG und ist Teil der Bitcoin Group SE. Das Unternehmen und die Plattform bitcoin.de gibt es seit 2011. Seit 2014 ist das Unternehmen ein vertraglich gebundener Finanzvermittler.

Schon allein aufgrund der Firmengeschichte kannst du erkennen, dass bitcoin.de eine seriöse Kryptobörse ist. Die unzähligen Erfahrungsberichte im Netz sprechen bitcoin.de ebenfalls eine hohe Seriosität aus. Daher kannst du bei bitcoin.de Bitcoins und Co ohne Bedenken handeln.

Zum Anbieter Bitcoin.de

Welche Kryptowährungen lassen sich bei bitcoin.de traden?

Im Vergleich zu anderen Kryptobörsen ist das Angebot von Bitcoins und Altcoins bei bitcoin.de überschaubar. Auf der Plattform lassen sich sechs Kryptowährungen mit Euro und vier weitere mit Bitcoins (Krypto/Krypto-Marktplatz) kaufen. Für Anfänger ist das aber durchaus ein Vorteil.

Erstens verlierst du nicht den Überblick und zweitens findest du nur bewährte Kryptos bei bitcoin.de. Gerade im neuen Kryptomarkt werden nämlich sehr viele neue scheinbar gewinnbringende Coins generiert, mit denen du aber auch viel Geld verlieren kannst. Daher ist gerade am Anfang weniger mehr.

Handelbare Kryptowährung mit Euro bei bitcoin.de

  • Bitcoin (BTC)
  • Ether (ETH)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Bitcoin Gold (BTG)
  • Bitcoin SV (BSV)
  • Litecoin (LTC)

Handelbare Kryptos mit Bitcoin (Krypto/Krypto-Marktplatz)

  • IOTA
  • DASH
  • Golem (GNT)
  • Litecoin (LTC)

Einen Account bei bitcoin.de erstellen – Anleitung

Zum Anbieter Bitcoin.de

Um Bitcoins bei bitcoin.de kaufen zu können, benötigst du einen Account. Dieser ist in wenigen Minuten erstellt. Gehe hierfür auf die Webseite bitcoin.de und klicke oben rechts auf „Registrieren“

1. Nutzername, Passwort und Nickname festlegen

Zuerst gibst du in der Maske deine Daten ein und bestätigst, dass du die Zusatzvereinbarung gelesen hast. Nach der Bestätigung bekommst du von bitcoin.de eine Email zugesendet. Dort befindet sich ein Link, den du anklickst. Damit wirst du zu bitcoin.de geleitet, wo du dich mit deinen Zugangsdaten zum ersten Mal anmeldest.

2. Login-TAN eingeben

Nach der Anmeldung wirst du aufgefordert einen Login-TAN einzugeben. Dieser wurde von bitcoin.de ebenfalls an deine Emailadresse gesendet.

3. Persönliche Daten ergänzen

Nach dem Bestätigen des Login-TANs möchte bitcoin.de weitere persönliche Daten von dir wissen. Ist die Maske ausgefüllt und gespeichert, schickt dir bitcoin.de eine SMS an deine Mobilfunknummer. Darin ist ein Verifizierungscode enthalten, den du eingeben musst.

4. Den bitcoin.de Account mit einem Bankkonto verbinden

Im letzten Schritt wird dein bitcoin.de Account mit einem Bankkonto verbunden. Dazu kannst du jedes beliebiges Konto nehmen. Aber bei bitcoin.de ist es vorteilhaft, wenn du ein Konto bei der Fidorbank hast. Warum das so ist, erklären wir im nächsten Absatz.

Hast du kein Fidor Konto, erfolgt die Verifizierung über ein Micropayment per Sofortüberweisung oder BitPayment und anschließender Identitätsprüfung via VidoIdent oder PostIdent.

Mit einem Konto bei der Fidorbank lässt sich das Konto über den Button „Fidor Bankkonto aktivieren“ einfach verbinden.

Nach dem Verbinden mit einem Bankkonto ist der Account aktiv und du kannst Bitcoin und Altcoins bei bitcoin.de traden. Wir empfehlen aber noch, dass du die 2-Faktor Authentifizierung aktivierst. Wie das funktioniert findest du als Anleitung direkt bei bitcoin.de. (https://www.bitcoin.de/de/faq/otp-app)

Vorteile bei bitcoin.de mit einem Fidor Konto

Die Kryptobörse bitcoin.de ist sehr eng mit der Fidorbank verwoben. Deshalb haben Kunden der Fidorbank mehrere Vorteile gegenüber Nutzer mit einem Konto bei einer anderen Bank. Der größte Vorteil ist, dass du mit einem Konto bei der Fidor am Express Kauf teilnehmen kannst. Du bekommst also bei einem Kauf bzw. Verkauf sofort deine Bitcoins oder Euros auf deinem Konto gutgeschrieben.

  • Ohne Konto bei der Fidorbank muss erst eine SEPA-Überweisung an den Verkäufer erfolgen und erst wenn der Verkäufer bestätigt, dass deine Überweisung bei ihm verbucht ist, bekommst du die Bitcoins gutgeschrieben.
  • Es ist nicht möglich, dass du vorher Euros oder andere Fiatwährungen auf bitcoin.de parken kannst. Der Handel von Kryptos auf bitcoin.de geht nur mit Überweisung zwischen den Handlespartnern und das kann bei einer normalen Überweisung schon mal ein paar Tage dauern.

Anders ist es, wenn beide Handelspartner ein Konto bei der Fidorbank haben. Dann erfolgen die Transaktionen innerhalb von Sekunden. Zudem ist im Marktplatz anhand eines grünen Symbols sofort ersichtlich, wer Kunde bei der Fidorbank ist. Und du kannst dir sicherlich vorstellen, dass Nutzer mit Fidorkonto eher Nutzer aussuchen, die ebenfalls Kunden bei der Fidor sind, da die Bitcoins oder Euros so schneller auf dem Konto oder Wallet sind.

Das Konto bei der Fidorbank ist in der Regel kostenlos

Ein Konto bei der Fidorbank ist schnell eröffnen und das bequem von zu Hause aus. Alles was du brauchst, ist eine Kamera (z.B. Handykamera) für die VideoIdent-Prüfung. Um dich bei der Fidorbank anzumelden, gehst du direkt auf deren Homepage (https://banking.fidor.de/register) und füllst das Formular aus und folgst den Anweisungen.

Das Konto kostet zwar fünf Euro im Monat, aber du bekommst pro Kontobewegung (maximal 10) lediglicher Art 0,5 Euro gutgeschrieben. Also ist das Konto ab zehn Kontobewegungen im Monat kostenlos.

Bist du bei der Fidorbank angemeldet, kannst du dein Konto mit bitcoin.de verbinden. Eine Anleitung findest du direkt bei bitcoin.de. (https://www.bitcoin.de/de/faq/wie-kann-ich-mein-fidor-bankkonto-aktivieren/180.html)

Geringere Gebühren mit einem Fidorbank-Konto

Ein weiterer Vorteil eines Kontos bei der Fidorbank ist, dass die Gebühren bei bitcoin.de um 0,1 Prozent geringer sind. Für Nutzer mit einem anderen Konto betragen die Gebühren 1,0 Prozent vom Handelsvolumen, wobei sich immer Käufer und Verkäufer diese Gebühren mit je 0,5 Prozent teilen.

Mit einem Konto bei der Fidorbank betragen die Gebühren 0,8 Prozent, wobei wieder der Käufer und Verkäufer je 0,4 Prozent tragen. Nutzt du aber die „Sofort Kaufen“ Funktion von bitcoin.de berechnet die Fidorbank auch noch 0,1 Prozent vom Handelsvolumen.

Hinzu kommen noch Gebühren für das Bitcoinnetzwerk, wenn du deine Bitcoins auf ein anderes Wallet sendest. Diese Gebühren variieren und werden direkt an die Miner gezahlt. bitcoin.de und die Fidorbank bekommen davon nichts ab.

Die Kryptobörse bitcoin.de erklärt

Wenn der Account bei bitcoin.de eingerichtet und ein Bankkonto verbunden ist, kannst du mit dem Kaufen von Bitcoins beginnen. Bevor wir aber erklären, wie du deine ersten Bitcoins online kaufen kannst, erklären wir dir noch die Oberfläche von bitcoin.de

Das Dashboard von bitcoin.de

Das Dashboard findest du bei bitcoin.de oben rechts, wenn du auf dem Button „mein Bitcoin“ klickst. Dort öffnet sich das Fenster, wie du im Bild sehen kannst.

Auf der linken Seite befindet sich dein Wallet. Hier siehst du, wie viele Bitcoins, Ethereum und Co du direkt auf bitcoin.de gelagert hast. Hier landen auch deine Kryptos, wenn du sie von einem Nutzer gekauft hast. Mit dem Button „Auszahlung“ kannst du deine Coins dann auf ein externes Wallet senden und mit dem Button „Einzahlung“ kannst du die Coins von deinem Wallet zu bitcoin.de senden.

In der Mitte findest du unter „Handel“ deine getätigten Käufe und Verkäufe, sowie eine Übersicht über dein Profil. Darunter befindet sich das Menü „Express Handel“. Hier kannst du Geld bei der Fidorbank für deine Trades reservieren und damit auch sofort Bitcoins und Co kaufen.

Auf der rechten Seite befinden sich die beiden Marktplätze. Beim oberen Marktplatz kannst du Kryptowährungen mit Euros kaufen beim unteren Krypto/Krypto-Marktplatz lassen sich nur mittels Bitcoins andere Kryptowährungen traden.

Der Bereich „Sonstiges“ ist nicht wichtig für den Kauf von Bitcoins und kann vernachlässigt werden.

Die Marktplätze bei bitcoin.de

Neben dem Dashboard sind die Marktplätze bei bitcoin.de wichtig. Diese findest du in der oberen Menüleiste oder im Dashboard auf der rechten Seite. Im Marktplatz selber kannst du oben auswählen, von welcher Kryptowährung du die Angebote sehen möchtest.

  • Bitcoin Angebote unter BTC/EUR
  • Bitcoin Cash Angebote unter BCH/EUR
  • Bitcoin Gold Angebote unter BTG/EUR
  • Bitcoin Satoshi Vision Angebote unter BSV/EUR
  • Ethereum Angebote unter ETH/EUR

Auf der linken Seite befinden sich die Verkaufsangebote und auf der rechten Seite die Kaufangebote des jeweiligen Coins. Die Angebote werden alle fünf Sekunden aktualisiert und das jeweilige beste Angebot wird immer oben angezeigt.

Zusätzlich sind im Marktplatz weitere Infos zu jedem Angebot sofort ersichtlich. Unter dem Punkt Menge siehst du die Anzahl der Bitcoins, die der Nutzer verkaufen will. Die Zahl in Klammern sagt aus, in welcher Stückelung, also wie viele Coins du mindestens nehmen musst.

In der nächsten Spalte siehst du den Kurs von einem Bitcoin in Euro, zu dem er angeboten wird. In der nächsten Spalte wird das komplette Volumen, also die Anzahl der zu verkaufenden Bitcoins, in Euro angezeigt.

Die Symbole unter Infos geben dir Daten zum Verkäufer selber. Dafür gibt es drei Symbolreihen.

  • Das erste Symbol zeigt anhand einer Staatsflagge, wo der Nutzer von bitcoin.de wohnt
  • Das zweite Symbol ist grün oder blau. Grün bedeutet der Nutzer ist bei der Fidorbank und nimmt somit am Expresskauf teil. Blau bedeutet Bitcoins können nur per direkte SEPA-Überweisung an den Verkäufer getradet werden
  • Der Haken als drittes Symbol sagt aus, dass der Nutzer vollständig von bitcoin.de identifiziert ist.

Wenn du den Marktplatz genauer betrachtest, wirst du sehen, dass 90 Prozent der Nutzer ein grünes Symbol haben und somit bei der Fidorbank sind und mit Expresskauf traden. Deshalb ist es unseres Erachtens mehr als sinnvoll, bitcoin.de in Verbindung mit der Fidorbank zu nutzen. Du hast nicht nur mehr Angebote, sondern auch deine Trades werden schneller und sicherer abgewickelt.

Der Kundensupport bei bitcoin.de

Natürlich hat die Kryptobörse bitcoin.de auch einen Kundensupport, den du aber nur per Kontaktformular erreichen kannst. Eine Telefonhotline gibt es leider nicht. So kann die Bearbeitung eines Anliegens schon mal etwas länger dauern. Jedoch findest du oben im Menü ein Forum und einen ausführlichen FAQ-Bereich, wo die meisten Fragen ausführlich beantwortet werden.

Zum Anbieter Bitcoin.de

Sollte es Probleme bei einem Trade selber geben, hast du zudem die Möglichkeit, mittels eines speziellen Kontaktformulars direkt im Trade mit bitcoin.de Kontakt aufzunehmen.

Erfahrung mit der bitcoin.de-App

Die Kryptobörse bitcoin.de gibt es auch als App – aber in einer sehr abgespeckten Form. Du kannst lediglich die Kurse und deine Käufe und Verkäufe auf der App einsehen. Kaufen und Verkaufen geht zwar auch am Smartphone, jedoch nur wenn du vorher am Desktop Bankguthaben bei der Fidorbank reservieren hast lassen.

Bitcoin sicher bei bitcoin.de kaufen

Viel mehr gibt es zu den Funktionen von bitcoin.de nicht zu wissen. Kommen wir nun aber zum wichtigsten Abschnitt. Wir erklären dir anhand von fünf Möglichkeiten, wie du Bitcoins bei bitcoin.de sicher online kaufen kannst. Dabei funktionieren drei Möglichkeiten in Verbindung mit einem Fidorkonto und zwei per SEPA-Überweisung, falls du kein Konto bei der Fidorbank hast.

Bitcoins kaufen mit der Fidorbank

Wir beginnen zuerst mit den drei Möglichkeiten für Nutzer mit einem Fidorkonto, da das die gängigste Methode ist, um Bitcoins sicher zu kaufen bei bitcoin.de.

Reservierung von Bankguthaben bei der Fidorbank

Als Erstes muss für jeden Trade Bankguthaben bei der Fidor reserviert werden. Klicke dafür auf „mein Bitcoin“ und wähle den Punkt „Reservierung von Bankguthaben“ aus.

Auf der nächsten Seite wählst du den Betrag und die Reservierungsdauer aus. Nach der Bestätigung wirst du direkt zur Fidorbank geleitet, wo du deinen Auftrag mittels mTAN bestätigst. Danach ist der Betrag zum Kauf von Bitcoins auf bitcoin.de reserviert und du kannst damit Kryptos kaufen.

 

Bitcoins per „Expresskauf-Kompakt“ bei bitcoin.de kaufen

Der Expresskauf ist die einfache Methode, um an Bitcoins zu kommen. Öffne dafür „mein Bitcoin“ und wähle „Expresskauf-Kompakt“. Im nächsten Fenster gibst du die Anzahl der Bitcoins ein, die du kaufen möchtest.

bitcoin.de ermittelt anschließend die besten Angebote für deinen Auftrag. Es können auch mehrere Angebote angezeigt oder zusammengelegt werden, damit deine gewünschte Anzahl an Bitcoins erreicht wird.

Wenn dein reserviertes Guthaben ausreicht, erscheint unter den Angeboten ein roter Hinweistext, den du liest und bestätigst. Ist das geschehen schließt du deinen Kauf ab, indem du auf „Jetzt sofort Angebot kaufen“ klickst. Das war es schon. Du bist nun Besitzer der Bitcoins. Bis aber die Bitcoins im bitcoin.de-Wallet auftauchen, kann es noch ein paar Minuten dauern.

Bitcoins über den bitcoin.de-Marktplatz kaufen

Möchtest du selber zwischen den Kaufangeboten entscheiden, kannst du das über den Marktplatz machen. Dort kannst du mittels der Suchleiste die Angebote sortieren.

Gib oben die Anzahl der Bitcoins ein, die du kaufen möchtest und mache einen Haken bei „…deren Voraussetzungen ich erfülle“ und „… mit Zahlungsabwicklung via Express-Handel“.

Jetzt bekommst du alle Angebote angezeigt, die Express Handel mit der Fidorbank unterstützen. Wähle nun ein passendes Angebot aus und klicke auf „KAUFEN“.

Im neuen Fenster siehst du dann die Daten zum Verkäufer und den Preis für dein Volumen. Mit dem Klicken auf „jetzt sofort mit reservierten Guthaben kaufen“ ist der Kauf abgeschlossen und deine Bitcoins befinden sich in wenigen Minuten im Wallet.

 

Ein Kaufangebot bei bitcoin.de anlegen

Die dritte Möglichkeit um Coins zu kaufen, ist das Anlegen eines Kaufangebots. Dafür benötigst du wieder die Suchfelder im Marktplatz. Gebe auf der linken Seite „Kaufen“ in die erste Zeile die Anzahl der Bitcoins ein, die du kaufen möchtest. In die zweite Zeile gibst du deinen gewünschten Kurs für einen Bitcoin ein.

Wenn kein passendes Angebot gelistet ist, fragt dich bitcoin.de, ob du ein Kaufangebot anlegen möchtest. Nach dem Bestätigen kommst du auf eine neue Seite, wo du die Dauer des Angebots bestimmen kannst. Ist das gemacht, taucht dein Angebot auf der rechten Seite „Verkaufen“ des Marktplatzes auf. Deine angelegten Kaufangebote kannst du unter „mein Bitcoin/Käufe“ verwalten und löschen.

Entscheidet sich jetzt ein Verkäufer, dein Kaufangebot anzunehmen, bist du Besitzer des Bitcoins und die Euros werden dem Verkäufer gutgeschrieben.

Bitcoins kaufen bei bitcoin.de per SEPA-Überweisung

Hast du kein Konto bei der Fidorbank, dann kannst du Bitcoins nur über die Marktplätze handeln. Das funktioniert genauso, wie mit der Fidorbank. Jedoch musst du in der Suchmaske den Haken bei „… mit Zahlungsabwicklung via SEPA-Überweisung“ setzen. Oder du suchst nach Nutzern mit blauem Symbol.

Großer Nachteil ist aber, dass du beim Traden via SEPA-Überweisung direkt an den Verkäufer überweisen musst. Und erst wenn dieser bestätigt hat, dass die Überweisung verbucht ist, bekommst du deine Coins gutgeschrieben. Das kann natürlich schon mal etwas länger dauern.

Natürlich kannst du auch ein Kaufangebot stellen. Das funktioniert wieder genauso, wie mit der Fidorbank, lediglich der Haken wird wieder bei „… mit Zahlungsabwicklung via SEPA-Überweisung“ gesetzt.

Erfahrungen mit Krypto-Traden bei bitcoin.de

Die Kryptobörse bitcoin.de ist sehr zum Empfehlen und das nicht nur für Anfänger. Die Sicherheitsstandards sind sehr hoch, die Server und das Unternehmen sind in Deutschland und mit 750.000 Nutzern ist die Kryptobörse bitcoin.de die größte Plattform in Deutschland zum Bitcoin kaufen.

  • Zwar hast du bei bitcoin.de nicht so viele Kryptos und Altcoins zur Auswahl, wie auf anderen Börsen, aber die wichtigsten sind auch bei bitcoin.de vorhanden. Weiterer kleiner Nachteil ist, dass der Support nur per Kontaktformular erreichbar ist, aber das Forum und der FAQ-Bereich haben auf fast alle Fragen eine Antwort.
  • Die Oberfläche der Kryptobörse ist sehr spartanisch gehalten, aber mehr braucht man auch nicht um Bitcoins zu kaufen. Deshalb hat man die Funktionen von bitcoin.de auch in kürzester Zeit verinnerlicht.

Unserer Meinung nach macht bitcoin.de aber nur Sinn, wenn man ein Konto bei der Fidorbank anlegt. In den meisten Fällen ist das sogar kostenlos. Denn mit einem Konto bei der Fidor hast du noch mehr Möglichkeiten, bekommst sofort deine Kryptowährungen und hast eine größere Auswahl an passenden Angeboten.

Zum Anbieter Bitcoin.de

Auch wenn nicht alles perfekt bei bitcoin.de ist, ist die Plattform wirklich sehr nah dran. Das bestätigen auch weitere Erfahrungsberichte zu bitcoin.de. Und auch wir können die Kryptobörse bitcoin.de dir durchaus empfehlen.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.