Baufinanzierung in Österreich – Anbieter, Kosten und Zinsen/Entwicklung

Das Thema der Baufinanzierung in Österreich spielt im Jahr 2018 und voraussichtlich auch im Jahr 2019 eine entscheidende Rolle. Das liegt daran, dass entsprechend bedingt durch den niedrigen Leitzins viele Menschen auf die Ideen kommen, ein Haus zu bauen, oder eine gebrauchte Immobilie zu erwerben.

Aktuelle Baufinanzierung Angebote einholen – Kostenlose Beratung

Die Kosten für einen Kredit sind deutlich niedriger, als es noch vor vielen Jahren der Fall gewesen ist. Das führt jedoch gleichzeitig dazu, dass die Nachfrage deutlich steigt und somit sehr viel mehr Menschen auf die Idee kommen, Immobilien zu erwerben und entsprechend dafür zu sorgen, dass die Preise bedingt durch die hohe Nachfrage steigen.

Auf der einen Seite kann bei einer Baufinanzierung in Österreich derzeit sehr viel Geld gespart werden, in dem ein günstiger Kredit aufgerufen wird.

Dem gegenüber steht in der Regel, dass entsprechend mehr Geld für eine Immobilien gezahlt werden muss, da einfach die Nachfrage dazu geführt hat, dass die Preise für Häuser und auch für Grundstücke deutlich gestiegen sind. Für Verkäufer eines Eigenheimes ist dies in jedem Fall von Vorteil und führt dazu, dass entsprechend sehr viel mehr passiert, bzw. in jedem Fall sehr viel mehr Geld eingenommen werden kann.

Stockfoto-ID: 167521496 Copyright: REDPIXEL.PL/Bigstockphoto.com
Wichtig: Die Kosten für die Baufinanzierung vergleichen
Stockfoto-ID: 167521496 Copyright: REDPIXEL.PL/Bigstockphoto.com

Wo kann ich eine Baufinanzierung in Österreich aufnehmen?

Wer in Österreich eine Baufinanzierung, oder einen Baukredit sucht, der kann diese bei einer Bank, aber auch bei einem Baufinanzierer abschließen. In der Praxis bedeutet dies, dass in jedem Fall entsprechende Finanzierungen auch über das Internet berechnet werden können.

Zahlreiche Banken und Anbieter sowie Vermittler haben Rechner für Kredite auf ihren Webseiten, mit denen genau ermittelt werden kann, welche Kosten auf einen zukommen, der sich für einen entsprechenden Immobilienkredit, bzw. für eine Baufinanzierung entscheidet.

  • Baufinanzierung bei einer Bausparkasse
  • Baufinanzierung über eine Bank mittels z.B. Online Kredit
  • Baufinanzierung über einen Kreditvermittler

Die Auswahlmöglichkeiten sind sehr vielseitig und die Kreditnehmer sollten nicht nur auf den Zinssatz, sondern auch auf die weiteren Rahmenbedingungen achten. Das bedeutet konkret, dass zum Beispiel ermittelt werden muss, welche Sondertilgungen möglich sind und welche weiteren Kosten auf den Kreditnehmer zukommen, wenn sich dieser für eine Baufinanzierung entscheidet.

Welche Bausparkassen bieten in Österreich Baufinanzierungen an?

Wie bereits erwähnt ist die Auswahl der Kreditanbieter in Österreich recht groß. Das bedeutet konkret, dass bei verschiedenen Bausparkassen Kredit aufgerufen werden können, bzw. online vereinbart werden können. Gerade bei den großen und bekannten Bausparkassen werden die Finanzierungen sehr gerne abgeschlossen. Anbei ein Überblick der entsprechenden Baufinanzierungen:

Die Bausparkasse der österreichischen Sparkassen, kurz S Bausparkasse ist sehr präsent. Entsprechende Informationen zu den Baufinanzierungen können online abgerufen werden, aber auch natürlich vor Ort in den Sparkassen. Ebenfalls bietet die Allgemeine Bausparkasse, kurz ABV entsprechende Darlehen an, mit denen Immobilien finanziert werden können.

  • S Bausparkasse (Bausparkasse der Sparkassen)
  • ABV Bausparen (allgemeine Bausparkasse)
  •  Raiffeisen Bausparkasse
  • Wüstenrot Bausparkasse

Sehr bekannt und auch sehr beliebt ist die Raiffeisen Bausparkasse, bei welcher genau wie auch bei der Wüstenrot Bausparkasse die Darlehen aufgenommen werden können. Es lohnt sich, die Konditionen über das Internet zu vergleichen, da hier schnell deutlich wird, welche Unterschiede zu Grunde liegen.

Oftmals ist anzumerken, dass es zwischen den Bausparkassen gerade selbst bei kurzen und langen Laufzeiten extreme Differenzen gibt. In der Praxis bedeutet dies, dass ein Kredit mit hohen Tilgungsraten und einer kurzen Laufzeit weitaus günstiger sein kann als ein Kredit, der über eine sehr lange Laufzeit abgeschlossen wird.

Welche Zinsen erwarten mich bei einer Baufinanzierung?

Wer sich für eine Baufinanzierung entscheidet, der sollte wissen, dass die Zinsen und Konditionen im Allgemeinen sehr unterschiedlich sind. Das bedeutet konkret, dass sie mit der eigenen finanziellen Lage aber auch mit der gesamten Laufzeit des Kredites zu verknüpfen sind.

Wer sich für einen Kredit in Österreich zur Finanzierung einer Immobilie interessiert, wird bei den Anbietern Raiffeisen Bank sowie Wüstenrot und S Sparkasse verschiedene Offerten sind. Die Produkte haben zwar sehr verschiedene Namen, jedoch bieten sie alle Kredite zu verschiedenen Kreditsummen und Laufzeiten an. In der Praxis bedeutet dies, dass ein Kredit zum Beispiel mit einer Zinsbindung von 10 Jahren, von 15 Jahren oder von in Maximum 20 Jahren angeboten wird.

Bei einer Zinsbindung von 20 Jahren bedeutet dies für den Kreditnehmer, dass der Kredit über 20 Jahre in jedem Fall was den Zinssatz angeht unveränderlich ist.

Wenn es gelingt, den Kredit in dieser Zeit abzubezahlen bedeutet dies, dass ohne Probleme mit dem Darlehen gearbeitet werden kann und das komplette Objekt abbezahlt ist, wenn die Laufzeit des Kredites endet. Dies muss jedoch nicht unbedingt der Fall sein. Es besteht die Option, dass der Kredit zwar endet, bzw. die Zinsbindung endet, jedoch weiterhin eine Anschlussfinanzierung genutzt werden muss, um die Immobilie weiter abbezahlen zu können.

Die Anschlussfinanzierung kann zu unterschiedlichen Konditionen bei den einzelnen Kreditanbietern abgeschlossen werden. Es gelten die zum Zeitpunkt des Abschlusses gültigen Zinssätze. Wer also eine Anschlussfinanzierung zu einem Zeitpunkt braucht, an welchem der Zinssatz bedingt durch den Leitzins auf dem Markt gerade sehr niedrig ist, kann dadurch deutlich mehr Geld sparen, als wenn eine Anschlussfinanzierung aufgenommen werden muss, wenn der Zinssatz auf dem Markt gerade sehr hoch ist.

Welche Zinsangebote bietet die Raiffeisenbank?

Auf der Webseite der Raiffeisenbank erhalten die Kunden in Österreich sehr detaillierte Informationen zu den Konditionen des Kredites.

Das bedeutet, dass zum Beispiel bei einer fixen Verzinsung über 5 Jahre mit einem Zinssatz in Höhe von fix 1,3% p.a. gerechnet werden kann. Das Darlehen je Person kann auf 180.000 Euro festgelegt werden. Wer das Darlehen als Ehepaar oder Lebensgemeinschaft aufnehmen möchte, kann maximal eine Summe in Höhe von 360.000 Euro aufnehmen.

Wenn der Zinssatz nur für 1,5 Jahre festgeschrieben werden soll, beläuft sich dieser aktuell auf 1,1% Zinsen pro Jahr.

Der Zinssatz wird für 5 Jahre fix garantiert, auch wenn die Laufzeit länger sein sollte. Es gibt bei der Raiffeisenbank die Garantie, dass die Zinssatzobergrenze bis auf maximal 6% steigen kann und zwar für einen Zeitraum von 20 Jahren ab Zuteilung des Darlehens. Somit kann der Kunde auf Nummer sicher gehen und sich darüber freuen, dass der Kredit nicht zu teuer wird, auch wenn z.B. der Leitzins deutlich steigen sollte.

Die gleichen Konditionen werden bei der Raiffeisenbank auch mit einem fixen Zinssatz zu 10 Jahren angeboten. In diesem Fall beläuft sich der Zinssatz pro Jahr auf 2,1%, was ebenfalls sehr überschaubar ist.

Sollte der Zinssatz für einen Zeitraum von insgesamt 20 Jahre fix festgeschrieben werden, wird er sich aktuell auf 2,5% Zinsen p.a. belaufen, was gegenüber dem Zeitraum von 10 Jahren nur einer kleineren Steigerung entspricht.

Grundsätzlich ist es also möglich, dass ein Darlehen als Paar über eine Summe von bis zu 360.000 Euro problemlos über 20 Jahre fix zu einem Zinssatz in Höhe von 2,5% Zinsen p.a. fest aufgenommen werden kann.

Raiffeisenbank Baufinanzierung in der Übersicht:

  • Kreditsumme je Einzelperson: bis 180.000 Euro
  • Kreditsumme bei Ehepaar/Partnerschaft: bis 360.000 Euro
  • Zinsen für 1,5 sowie 5, 10 oder 20 Jahre festschreiben
  • Eintragung des Kredites ins Grundbuch

Zinssätze sind gestaffelt:

  • 1,5 Jahre Zins Festschreibung: 1,1% Zins fix p.a.
  • 5 Jahre Zins Festschreibung: 1,3% Zins fix p.a.
  • 10 Jahre Zins Festschreibung: 2,1% Zins fix p.a.
  • 15 Jahre Zins Festschreibung: 2,5% Zins fix p.a.

Damit hält die Raiffeisen Bank ihre Zinskonditionen in Österreich sehr transparent und somit kann jeder Interessent und jeder Kunde direkt über die Homepage der Bank seinen eigenen Kreditwunsch berechnen lassen.

Welche Konditionen bietet die Erste Bank, bzw. Sparkasse in Österreich bei einer Baufinanzierung?

Wer in der Ersten Bank eine Baufinanzierung abschließen möchte, muss über die Webseite der Bank erst einmal eine passende Filiale finden. Das bedeutet, dass online entsprechend gesucht werden muss, bis eine Filiale gefunden ist, in welcher dann ein Termin vereinbart werden kann.

Hier können dann konkrete Kreditangebote ermittelt werden, was natürlich praktisch ist. Es lohnt sich, entsprechend die Kredite online zu berechnen und zu vergleichen, so dass diese Angebote direkt mit zum Kreditangebot der Erste Bank genommen werden können, um die Konditionen und auch den Service zu vergleichen.

Wie viel Eigenkapital brauche ich für eine Baufinanzierung?

Es gibt sehr unterschiedliche Auskünfte darüber, wie viel Eigenkapital man braucht, wenn man sich für eine Baufinanzierung entscheidet. In der Praxis bedeutet dies meist, dass entsprechend das Eigenkapital hoch sein sollte, wenn die Kosten für den Kredit niedrig gehalten werden sollten. Wer mehr Eigenkapital hat, braucht weniger Kredit und muss demnach auch weniger Zinsen bezahlen.
Anzumerken ist jedoch auch, dass es zu empfehlen ist, dass mindestens ein Eigenkapital in Höhe von bis zu 30% des Gesamtpreises vorhanden ist. Wenn dies der Fall ist, wird dazu beigetragen, dass entsprechend der Preis nicht zu hoch ist, sondern ein fairer Kredit gefunden werden kann.
Es gibt auch so genannte Vollzahlerdarlehen oder 100% Finanzierungen, die aufgenommen werden können. Hierbei handelt es sich um eine Finanzierung, bei der gar kein Eigenkapital vorhanden ist. In der Praxis sind solche Kredite zwar sehr gefragt, werden jedoch meist mit höheren Zinsen, bzw. mit höheren Kosten verbunden. Über das Internet lohnt es sich daher in jedem Fall, die einzelnen Kredite für die Baufinanzierung in Österreich genau zu berechnen.

Welche monatliche Rate kann ich bezahlen?

Die Höhe der monatlichen Rate kann je nach Kredit sehr verschieden ausfallen. Das bedeutet in der Praxis, dass es möglich ist, dass sehr hohe, aber auch sehr niedrige Raten gezahlt werden können. Je höher die monatliche Rate ist, desto schneller ist der komplette Kredit wieder abbezahlt. Das bedeutet in der Praxis, dass der komplette Kredit um ein paar Jahre früher abbezahlt werden kann, wenn die entsprechende Rate finanziert werden kann.
Die Banken gehen meist davon aus, dass zwischen 1 und 10% der Kreditsumme finanziert werden kann – pro Jahr.

Wer also einen Kredit über 200.000 Euro aufnehmen möchte, kann diesen in frühestens 10 Jahren abbezahlen, wenn er jedes Jahr 10% der Kreditsumme tilgt. Ferner besteht bei den meisten Banken die Möglichkeit, dass der komplette Kredit noch schneller getilgt werden kann, wenn der Kunde sich dazu entschließt, so genannte Sondertilgungen zu vollziehen. Das bedeutet in der Praxis, dass zusätzliche Summen eingezahlt werden, um das Kreditdarlehen noch schneller zu tilgen.
Sondertilgungen sind in ihrer Höhe bei einer Immobilienfinanzierung meist beschränkt. In der Praxis bedeutet dies, dass jedes Jahr z.B. bis zu 5% der ursprünglichen Kreditsumme in Form einer Sondertilgung abbezahlt werden können.

Das bedeutet, dass bei einer Kreditsumme in Höhe von 200.000 Euro jedes Jahr zu den möglichen maximal 20.000 Euro Kreditsumme noch eine weitere Tilgung in Höhe von 10.000 Euro in Form einer Sondertilgung geleistet werden kann. Maximal können also 30.000 Euro als Kreditsumme jedes Jahr zurückgezahlt werden. Dies führt dazu, dass der Kredit schon in weniger als 7 Jahren statt in insgesamt 10 Jahren zurück gezahlt sein kann.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.
Stockfoto-ID: 167521496 Copyright: REDPIXEL.PL/Bigstockphoto.com
Wichtig: Kosten für den Mietkauf genau vergleichen mit Alternativen! Stockfoto-ID: 167521496 Copyright: REDPIXEL.PL/Bigstockphoto.com
Facebook
Twitter
LinkedIn

Inhalt

+
-

Top Themen