Aktueller Kupferpreis 2020 – Kupferpreis Entwicklung & Prognose 2020

Stockfoto-ID: 234421492 Copyright: Richard Peterson/Bigstockphoto.com
Schrotthändler zahlen hohe Preise für Kupfer! Stockfoto-ID: 234421492 Copyright: Richard Peterson/Bigstockphoto.com

Inhalt

+
-

Edelmetall wie Gold und Silber sind bereits seit vielen Jahren sehr gefragt. Hinzu kommt, dass es mit Kupfer oder Eisen auch andere Metalle gibt, die in den vergangenen Jahren deutlich an Wert zulegen konnten. Kupfer ist ein Material, dass in den vergangenen 10 bis 20 Jahren so stark im Wert gestiegen ist, wie kaum ein anderes Metall oder Edelmetall.

Kupfer Schrottpreis vergleichen & Kupfer Schrott verkaufen

Dies ist einer der Gründe, warum die Nachfrage nach Kupfer so stark gestiegen ist und warum sich immer mehr Menschen dazu entscheiden Kupfer nicht zu verschenken, sondern z.B. selbst zum Schrotthändler zu bringen und dort zu veräußern.

Der Kupferpreis im Mai liegt aktuell bei 4 806,77 € pro Tonne.

Warum ist Kupfer so beliebt?

Das Material Kupfer ist so beliebt, weil es in zahlreichen Produkten vorhanden ist und auch in der Zukunft verbaut sein wird. Im Alltag begegnet uns Kupfer im Haushalt an vielen Stellen. Das bedeutet, dass zum Beispiel Kabel aus Kupfer gefertigt worden sind.

Stockfoto-ID: 234421492 Copyright: Richard Peterson/Bigstockphoto.com
Schrotthändler zahlen hohe Preise für Kupfer & Metalle!
Stockfoto-ID: 234421492
Copyright: Richard Peterson/Bigstockphoto.com

Auch in Motoren und damit zum Beispiel in Geräten aller Art ist es möglich, dass Kupfer enthalten ist. Das Material Kupfer befindet sich zum Beispiel im Durchlauferhitzer, aber auch in Leitungen und Rohren. Gerade was die Trinkwasserversorgung angeht, wird Kupfer sehr häufig genutzt.

  • Kupfer aus Kabeln (z.B. Elektrokabel)
  • Kupfer aus Motoren (z.B. Elektronik oder Küchengeräte)
  • Kupfer aus Leitungen (z.B. Wasserleitungen)
  • Kupfer in Regenrohren und Dachrinnen

Alte Rohre aus Kupfer können meist weitergenutzt werden. Ebenso ist es möglich, dass Dachrinnen aus Kupfer gefertigt werden, wenn sie besonders hochwertig sein sollen. Ein großer Vorteil des Materials Kupfer ist, dass es über einen sehr langen Zeitraum genutzt werden kann, ohne dass es seine Eigenschaften und Beschaffenheit verändert.

Wie hat sich der Kupferpreis in den vergangenen Jahren entwickelt?

Im Jahr 2000 lag der Kupferpreis noch im Bereich etwa 2.000 bis 2.500 Euro und damit deutlich niedriger als es heute der Fall ist. Der Preis für Kupfer wird in US Dollar oder in Euro und zwar je Tonne angegeben.

Der Preis ist in den Jahren 2000 bis 2010 deutlich angestiegen. Anzumerken ist dabei, dass Kupfer in jedem Fall auch in der Zukunft gefragt sein wird. Zeitweise ist der Preis von Kupfer auf einem Niveau von etwa 3.000 bis 4.000 Euro angelangt.

Im Jahr 2008 und im Jahr 2009 fiel der Kupferpreis deutlich, so wie auch die Preise für viele andere Produkte und z.B. für Aktien und Unternehmensanteile. In der Praxis ist anzumerken, dass Kupfer in diesem Zeitraum wieder bei rund 2.600 bis 2.800 Euro je Tonne notierte.

  • Kupferpreis liegt 2019 bei etwa 5.500 Euro
  • Kupferpreis Minimum in den vergangenen 20 Jahren bei ca. 2.500 Euro
  • Kupferpreis Maximum in den vergangenen 20 Jahren bei ca. 8.000 bis 10.000 Euro

Im Jahr 2019 notiert der Kupferpreis deutlich höher, als es in den vergangenen 10 Jahren der Fall gewesen ist.

Für eine Tonne Kupfer muss derzeit ein Preis von etwa 5.000 bis 5.500 Euro gezahlt werden.

Damit ist der Preis für das Kupfer deutlich höher, als es bei den meisten anderen Werkstoffen der Fall ist und das ist auch der Grund, warum Kupfer insgesamt so teuer und so beliebt ist.

In der Spitze lag der Preis für eine Tonne Kupfer in den vergangenen 20 Jahren bei einem Wert von etwa 8.000 bis 10.000 Euro und damit fast mehr als doppelt so hoch, wie es heute der Fall ist. Es ist davon auszugehen, dass der Preis für Kupfer auch in der Zukunft Schwankungen unterliegen wird und somit darauf geachtet werden sollte, wann Kupfer gekauft wird, oder aber auch wann es verkauft werden soll.

Wo kann ich Kupfer verkaufen? – Schrotthändler

Kupfer gehört zu den Metallen, die z.B. von Händlern angekauft werden. Schrotthändler kaufen Kupfer gerne an und zwar unabhängig davon, ob es zum Beispiel in Kabeln oder aber auch in anderen Produkten enthalten ist.

Die Ware muss dafür einfach zum Schrotthändler vor Ort gefahren werden und kann dann zu Geld gemacht werden. Im Alltag ist dies sehr praktisch und führt natürlich auch dazu, dass sehr viele Menschen auf die Idee kommen, Kupfer zu sammeln und dieses dann zu verkaufen.

In einigen Ländern hat es in den vergangenen Jahren auch Diebstahl von Kupfer gegeben. Das liegt daran, dass für Kupfer sehr hohe Preise erzielt werden können. Gerade die Bahn ist davon betroffen, da Kupfer ein gefragtes Material für die Errichtung von Oberleitungen ist. Dieses Material wird gerne entwendet, wobei der Diebstahl natürlich mit einer gewissen Gefahr verbunden ist.

Kupfer bei der Haussanierung – lohnt sich das?

Kupfer wird als Material gerne bei einer Haussanierung ausgebaut. Wer alte Kabel oder aber auch Leitungen demontiert, kann diese problemlos und einfach z.B. beim Schrotthändler abgeben. In der Praxis wird Kupfer aus allen möglichen Materialien extrahiert und kann dann beim Schrotthändler abgegeben werden. Wer größere Renovierungen vollzieht wird davon profitieren, dass es möglich ist, dass Kupfer in jedem Fall separat in Containern gesammelt werden kann.

Einige Schrotthändler entscheiden sich dazu, dass Container zur Verfügung gestellt werden, wenn man Metalle oder Kupfer und andere Materialien veräußern will und z.B. durch eine Renovierung oder durch eine Haussanierung in jedem Fall viel zu tun hat und große Mengen anfallen.

Es gibt zahlreiche gewerbliche Kunden, die Kupfer sammeln, bzw. die das Material Kupfer auf Baustellen ausbauen und dieses dann beim Schrotthändler abgeben und es zu Geld machen wollen.

Kupfer wird gerade in Motoren sehr häufig eingesetzt. Das liegt daran, dass die Motoren z.B. Kupferspulen enthalten oder andere Bauteile aus Kupfer verbaut werden. Darüber hinaus werden Leitungen nach wie vor gerne aus Kupfer gerne verbaut. Das liegt auch daran, dass Kupferleitungen sehr leicht einzubauen sind und sie in jedem Fall sehr robust und stabil sind.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.