10 Jahre FundraisingBox – Fundraising Software & E Payment

Fundraising Software via FundraisingBox

Inhalt

+
-

Innovative Fundraising-Software, fortschrittliches E-Payment und Know-How im neuen Blog

Digitale Transformation für Non-Profits zu erleichtern ist die Mission der Wikando GmbH – dem Unternehmen hinter der Digital-Fundraising-Plattform FundraisingBox.

In den vergangenen zehn Jahren entwickelte das Unternehmen innovative E-Payment-Features und machte damit gemeinnützigen Organisationen und Vereinen die neuesten Digital-Trends zugänglich. Das 10-jährige Jubiläum des Produktes feiert das Unternehmen mit dem Launch eines Digital Fundraising Blogs.

  • “Mit dem Start der FundraisingBox 2010 konnten wir zwei unserer größten Leidenschaften miteinander verbinden: Digitalisierung und Gemeinnützigkeit. Wir wollten einen Teil zur Arbeit von Non-Profits beitragen.

Als Technologie-Fans lag es nahe, in diese Richtung zu gehen. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine vergleichbare Fundraising Software am deutschsprachigen Markt. Wir erfüllten mit unserem Produkt also ein dringendes Bedürfnis der Branche.” erinnert sich CEO Peter Kral an die Anfänge des Unternehmens.

10 Jahre Fundraising Box

E-Payment-Innovationen für Non-Profits nutzbar machen

Seit 10 Jahren arbeitet die Wikando GmbH eng mit Non-Profit-Organisationen zusammen, um ihre Digital Fundraising Software an die speziellen Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Seitdem wurden laufend neue Weiterentwicklungen umgesetzt und neue Trends implementiert.

Fundraising Software via FundraisingBox

Mit dem Aufkommen von E-Commerce und den damit einhergehenden Innovationen beim Thema E-Payment eröffneten sich auch für spendensammelnde Organisationen neue Möglichkeiten:

  • “Neue, bequeme Zahlungsarten wie damals z. B. Paypal ermöglichen einen unkomplizierten Zahlungsprozess und senken damit auch die Hürde einer Online-Spende.”, erklärt CDO Wolfgang Neider.
  • “Wir implementieren neue Zahlungsarten zeitnah, damit die Organisationen ihren Spendern ihre gewohnten Zahlungsarten anbieten können. Wir sind technisch auch auf die Abwicklung von Spenden via Bitcoin oder Voice vorbereitet. Sobald diese Trends auch in Europa Fuß gefasst haben, werden unsere Kunden sie in ihren Spendenformularen nutzen können.”

Spenden via Sprachassistent

Voice Donations sind derzeit in den USA der neueste Trend. Gemeinnützige Organisationen können z. B. für Amazon Alexa eigene Skills programmieren, durch die es möglich wird, per Sprache zu spenden.

“Wir denken, dass dieser Trend schon bald auch bei uns Alltag sein wird. Jedenfalls ist es eine großartige Chance für Non-Profits, ihr Spendenvolumen zu erhöhen und Unterstützer zu Fans zu machen.”, so Neider.

Auch andere digitale Player wie Amazon und Google haben vor kurzem eigene Zahlungsdienste auf den Markt gebracht. Die Wikando GmbH geht davon aus, dass E-Payment zukünftig noch vielfältiger wird und noch stärker genutzt werden wird als heute.

Fortschrittliche E-Payment-Features

Digitalisierung ist besonders für kleinere Organisationen eine große Herausforderung. Neben Spendenformularen für die Website benötigen Non-Profits für eine effiziente Arbeitsweise auch ein auf ihre Bedürfnisse angepasstes CRM und automatisierte Lösungen.

“Das Spendenformular ist ja nur die Spitze des Eisberges. Diese Zahlungsströme korrekt abzubilden, Recurrings per Lastschrift, Paypal oder Kreditkarte abzuwickeln und die Daten nutzbar, sicher und zentral abzuspeichern sind nur einige der Aufgaben, die im Hintergrund zu leisten sind.”, erklärt Neider.

Die FundraisingBox bietet einige innovative Möglichkeiten, um den Aufwand hinter einer Online-Spende gering zu halten. So wurde u. a. ein Produkt entwickelt, dass es ermöglicht, das Spendenkonto einer Organisation mit dem CRM zu synchronisieren:

  • “Der Bank-Sync ist eine große Arbeitserleichterung für unsere Kunden. Offline- oder Überweisungsspenden müssen damit nicht mehr manuell in das CRM übertragen werden.”, erläutert Neider. Außerdem stehen Features wie das automatische Updaten von Kreditkarten-Informationen zur Verfügung.
  • “Wir haben auch ein innovatives Verfahren entwickelt, dass Lastschrift-Spenden vollautomatisch abwickelt. Es sind keine manuellen Einzüge mehr nötig. Änderungen bei Lastschrift-Recurrings – z. B. Betragserhöhungen – werden ebenfalls ganz automatisch übernommen und korrekt gebucht.”

Digitales Know-How für Non-Profits

Oft seien viele verschiedene digitale Tools im Einsatz, die jeweils eigene Daten-Silos produzieren. Diese zusammenzuführen sei häufig ein enormer manueller Aufwand, der durch Schnittstellen und automatische Synchronisation verhindert werden könne. Doch dazu benötigt es das entsprechende Know-How.

Damit Non-Profits die Möglichkeiten des Digital Fundraisings zur Gänze und effizient für sich nützen können, wird das Unternehmen seine umfassende Erfahrung in diesem Bereich daher im neuen FundraisingBox-Blog frei zu Verfügung stellen.

“Leider sehen wir häufig, dass es bezüglich Digital Fundraising noch an entscheidendem Wissen in den Organisationen fehlt. Deshalb möchten wir mit dem Blog unser Know-How aus den Bereichen Fundraising, Technik und Remote Work weitergeben, um die digitale Transformation der Non-Profit-Branche voranzutreiben.”, so Kral. Der Blog wurde neu designt und einer inhaltlichen Neuausrichtung unterzogen.

“Wir wünschen uns, dass nicht nur große Unternehmen, sondern auch gemeinnützige Vereine und Organisationen technologische Möglichkeiten optimal nutzen können, um ihre Ziele schneller zu erreichen. Denn sie sind es schließlich, die unsere Welt um so vieles besser machen.”, so Kral.

David Reisner

David Reisner

Ich bin 1987 in Graz geboren und ebenfalls in Graz wohnhaft. Seit 2003 beschäftige ich mich mit der Gestaltung von Finanz-Informationsseiten und setze mich tagtäglich mit einem breiten Spektrum an Themen auseinander. Neben Fokus auf Finanzen interessieren mich auch Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen wie Kryptowährungen und Aktienkurse sowie die Entwicklung der Wirtschaft in Österreich. Als Betreiber von finanzer.at liegt mein Fokus darauf, Informationen für LeserInnen aufzubereiten und mit aktuellen Vergleichen dabei zu helfen, die besten Produkte und Lösungen zu finden.